Holger Hartendorf hat sich ein kleines Museum eingerichtet

Frisieren wie „anno dazumal“

1 von 7
Würde noch funktionieren: Einen alten Haarschneider zeigt Holger Hartendorf.
2 von 7
Wer schön sein wollte, musste mitunter auch leiden: ein altes Gerät zur Heißdauerwelle.
3 von 7
Ein altes Schleifgerät, Rasiermesser und verschiedene Behälter für Puder und Flüssigkeiten.
4 von 7
Vielleicht finden sich ja auch noch Liebhaber für Frisurentrends aus vergangener Zeit.
5 von 7
Die Jahrzehnte vermischen sich in der musealen Ecke des Salons. Dennoch ermöglicht sie Einblicke in technische Entwicklungen mit Messer, Schleifer und Behältern sowie der alten „Höllenmaschine“ für die Dauerwelle.
6 von 7
So sieht das „Heute“ aus.
7 von 7
Kleine Artikel präsentiert Hartendorf in dieser Vitrine.

Der Nienburger Friseur Holger Hartendorf hat sich ein kleines Museum in seinem Salon eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nienburg

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Nienburg - Kräftig gewerkelt wird in Nienburg - den die Bühnen und Fahrgeschäfte für das Altstadtfest werden aufgebaut. 
Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 

Ein Möbelhauses in Jaderberg ist am Dienstagmorgen in Flammen aufgegangen und vollständig niedergebrannt. 
Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 
Nienburg

Katharinenmarkt in Hoya

Der 26. Katharinenmarkt ging mit Gauklern, fahrenden Händlern und Spielleuten wie zu Zeiten der Grafen von Hoya im Bürgerpark und rund um die …
Katharinenmarkt in Hoya
Nienburg

Herbstmarkt in Hoya

Mit vielen Aktionen für Groß und Klein fand der Herbstmarkt am Wochenende im Bürgerpark und rund um die Martinskirche statt.
Herbstmarkt in Hoya