Feier der Kreishandwerkerschaft Diepholz/Nienburg

58 Handwerker freigesprochen

+
Die erfolgreichsten Teilnehmer der Gesellenprüfung erhielten einen Geldpreis von der Werner-Ehrich-Stiftung, von links nach rechts: Detlev Kohlmeier, Peter Vogel, Frederik Oldenstädt, Florian Albrecht, Benjamin Hellwig und Thomas Gehre.

Nienburg - Bei der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Diepholz/Nienburg erhielten 58 Junghandwerker, die ihre Prüfung bestanden hatten, ihre Gesellenbriefe.

Kreishandwerksmeister Thomas Gehre überbrachte die Glückwünsche zur bestandenen Prüfung und betonte in seinen Ausführungen: „Sie können stolz auf Ihre Leistungen sein, denn die Ausbildung im Handwerk ist ein gutes Fundament für den weiteren beruflichen Werdegang.“ Gehre erinnerte in seinen Ausführungen daran, dass für Firmen und Betriebe der Teamgeist der Mitarbeiter wichtig sei, um den Betrieb voran zu bringen und den Erfolg zu sichern.

Landrat Detlev Kohlmeier erklärte in seinem Grußwort: „Ich freue mich, wenn ich an den Freisprechungsfeiern teilnehmen kann, und gratuliere den Junghandwerkern zur bestandenen Prüfung.“ Die Ausbildungsbetriebe müssten für mehr Transparenz sorgen, um die Schulabgänger über die Ausbildungsberufe zu informieren, denn den jungen Leuten sei häufig nicht bekannt, was auf sie zukommen würde. Die jungen Handwerker, die in der Region verbleiben würden, hätten vielfältige Möglichkeiten, um im Beruf voran zu kommen, so der Landrat. Gleichzeitig bekräftigte er: „Unser Reichtum in Deutschland sind nicht die Mundwerker sondern die Handwerker.“

Die Obermeister der jeweiligen Innungen überreichten den ehemaligen Prüflingen die Abschlusszeugnisse und zeichneten den besten Prüfling ihrer Innung mit einem Präsent aus.

Die drei besten Absolventen der Winterprüfung erhielten außerdem einen Geldpreis der Werner-Ehrich-Stiftung. Das waren der Anlagenmechaniker für Heizung, Sanitär und Klimatechnik Florian Albrecht (Ausbildungsbetrieb Siegfried Heidorn, Heemsen), der sich über 300 Euro freute, sowie die Metallbauer Benjamin Hellwig (Ausbildungsbetrieb Glißmann, Marklohe), der einen Förderpreis über 200 Euro erhielt, und Frederik Oldenstädt (Ausbildungsbetrieb Riekemann, Nienburg) der 100 Euro erhielt. Die Auszeichnung nahm Peter Vogel von der Werner-Ehrich-Stiftung vor.

Florian Albrecht bedankte sich abschließend stellvertretend für die Prüfungsteilnehmer bei den Lehrkräften der Berufsbildenden Schulen, den Eltern und Ausbildungsbetrieben für die gute Unterstützung während der Ausbildung. Musikalisch begleitet wurde die Freisprechungsfeier von der Big Band des Gymnasiums Berenbostel.

Die erfolgreichen Absolventen 2017/18

Dachdecker: Steven Brouwer (Brüggemann Dächer)

Maurer: Christian Meinhardt (Alfons Schmidt); Peter Nehrenheim (ASS-Bauunternehmen)

Elektroniker Energie- u. Gebäudetechnik: Dominik Atrat (Drescher-Automatisierung); Eike Sören Bartling (Peiser electroanlagen); Marc Biermann (Schomburg GmbH); Kevin Curt Braun (Meyer-Haustechnik); Joshua Brennfleck (Elektro-Sanitär-Hauke); Aurelian-Florin Filip (Elektro-Sanitär-Hauke); Sedat Gezme (Meyer-Haustechnik); Marc-Lucas Gleißner (Elektro-Sanitär-Hauke); Nico Heinze (Elektro Gehre); Mirko Herbst (Bähre Energie- & Haustechnik); Mattis Jüttner (Fritz Ohlmeyer); Mark Lehmeier (Drescher-Automatisierung); Jean-Claude Lisson (H. Hüneke); Dennis Mandelt (Ulrich Fricke); Daniel Milius (Kortsch); Yannik Rademacher (Evers Gebäude- u. Datentechnik); Manuel Scholing (Elektro-Treu); Jasper Spiegelhalter (Karin Göllner)

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Diyar Akan (Meyer-Haustechnik); Florian Albrecht (Siegfried Heidorn); Jan Hendrik Beier (Ausbildungsstätte S. Rahn); Nils Hoffmann (Frank Weber); Niklas Huck (Fritz Ohlmeyer); Ruven Keil (Bäder und mehr Nordmann); Hauke Kirchhoff (Frank Weber); Pascal Werner Klein (AS Schneider Haustechnik); Florian Lamping (Bosold Haustechnik); Thomas Marschall (Rolf Finze); Pascal Meyer (Wolfgang Kortsch); Maximilian Muks (Lessmann); Torben Prigge (Siegfried Heidorn); Eric Röske (Scholz Höller Grundmann); Patrick Weigel (Rainer Schalwig); Mazlum Yarcu (Ihsan Kizilboga & Herbert Groh)

Bauten- und Objektbeschichter: Raul-Daniel Gaudi (Gustav Meyer)

Maler und Lackierer Fachrichtung: Gestaltung und Instandhaltung: Felix Nordmeyer (Droste Maler); Sebastian Winkelmann (Gustav Meyer)

Metallbauer Konstruktionstechnik: Germann Dabke (Penger Verkehrs- und Werbesysteme); Benjamin Hellwig (Glißmann Metallbau); Nils Kosak (Marko Beck); Dennis Krause (Schlosserei Löhr); Alexander Montag (K-I-M Rohrleitungsbau); Frederik Oldenstädt (Riekemann); Robin Rabe (Schlosserei Löhr); Henrik Schubert (Riekemann); Marcel Tangenberg (DBM e.K. Horst Jokiel); Andre Wege (Borcherding Stahlbau)

Fachpraktiker für Metallbau: Florian Fiedler (Stiftung Bethel); Mario Schubert (Ausbildungsstätte S. Rahn); Niko Schwarz (ifap); Ibrahim Tek (ifap)

Tischler: Patrik Hagel (Ausbildungsstätte S. Rahn); Marcel Neudeck (Gerhard Prüser); Johannes Rörig (Rast Tischlereikonzept); Dario Schneider (HM Bauelemente)

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien
Politik

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig
Wohnen

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration
Karriere

Wie werde ich Goldschmied/in?

Wie werde ich Goldschmied/in?

Meistgelesene Artikel

Umbau des Ritterguts Ovelgönne zum Kinderheim soll 1,7 Millionen Euro kosten

Umbau des Ritterguts Ovelgönne zum Kinderheim soll 1,7 Millionen Euro kosten

Nienburg: B6 für einen Tag gesperrt

Nienburg: B6 für einen Tag gesperrt

Neues Verfahren  bei Lungenerkrankung in Helios Kliniken erfolgreich

Neues Verfahren  bei Lungenerkrankung in Helios Kliniken erfolgreich

Mord statt Totschlag

Mord statt Totschlag

Kommentare