Am Wiedesee gefunden

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Das Reh wurde am Wiedesee (Hoya) gefunden.

Hoya - Der Wolf ist in der Stadt. Naja, nicht ganz in Hoya, aber zumindest am Wiedesee, der zu Hoya gehört. In dem Naturschutzgebiet wurde kürzlich dieses gerissene Reh gefunden, teilt Jäger Erhard Uhlig mit.

Der Wolfsberater im Landkreis, Hubert Wichmann, hat eine DNA-Probe genommen, um festzustellen, ob das Reh wirklich von einem Wolf gerissen wurde und, wenn ja, von welchem. Bis die Probe im Senckenberg-Institut im hessischen Gelnhausen ausgewertet ist, dauert es aber noch eine ganze Zeit, schätzt Wichmann, der die Wolfsberatertätigkeit ehrenamtlich ausübt. 

Die Art des Risses mit einem Kehlbiss deute aber auf einen Wolf hin, sagt er. Erhard Uhlig geht fest davon aus, dass ein Wolf das Reh getötet hat. „Ich bin mir aber nicht sicher, ob es nur ein Wolf gewesen ist. Es könnten auch mehrere gewesen sein“, sagt er. 

Auf dem Grünland rund um die Fundstelle des Rehs seien leider keine Spuren zu sehen, fügt der Hoyaer hinzu. Im Gespräch mit unserer Zeitung teilt Hubert Wichmann außerdem mit, dass vor rund drei Wochen Spaziergänger und Forstarbeiter einen Wolf im Sellingsloh gesichtet haben, und tags darauf wurde ein Tier in Calle am Weihnachtshaus beobachtet.

mwe

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen
Fußball

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi
Fußball

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea
Boulevard

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet Bickbeernhof-Café und Landfleischerei Rode aus

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

Spargellauf: Neues Team hat sich formiert

30. Reiterfest in Nienburg: Spitzensport und Einsteigerwettberwebe

30. Reiterfest in Nienburg: Spitzensport und Einsteigerwettberwebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.