Heimischer MdB bekam Vorsitz einer Parlamentariergruppe übertragen

Edathy und die Indien-Kontakte

Indiens Botschafter Sudhir Vyas (l.) und MdB Sebastian Edathy.

Nienburg - REHBURG / BERLIN · Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy (Rehburg) ist laut einer Pressemitteilung zum Vorsitzenden der deutsch-indischen Parlamentariergruppe des Bundestages ernannt worden.

Der Gruppe gehören 53 Bundestagsabgeordnete aus allen Fraktionen an. Sie hat die Aufgabe, den Kontakt zum indischen Parlament zu pflegen und die wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Kontakte zwischen Deutschland und Indien zu fördern. In einem ersten Zusammentreffen tauschte sich Edathy über das weitere Vorgehen mit Indiens Botschafter Sudhir Vyas aus.

Sebastian Edathy war bereits von 2002 bis 2007 Vorsitzender der deutsch-indischen Parlamentariergruppe, von 2007 bis 2010 war er Vorsitzender der deutsch-südasiatischen Parlamentariergruppe, die für die Länder Sri Lanka, Bangladesch, Nepal, Pakistan und Afghanistan zuständig ist.

In Sachen Bundespräsidenten-Wahl am Mittwoch, 30. Juni, teilte Sebastian Edathy außerdem mit, dass er einen Gäste-Platz verlost. Wer bei dieser Wahl, der sich Christian Wulff und Joachim Gauck stellen, nicht am Fernseher sitzen, sondern im Berliner Reichstagsgebäude „live“ dabeisein möchte, hat jetzt dazu eine Chance auf einen Platz auf der an diesem Tag für die Öffentlichkeit geschlossenen Tribüne des Parlaments. Nach abgeschlossener Wahl besteht zudem die Möglichkeit, Edathy zum Empfang des Bundestagspräsidenten zu begleiten. Die Bundesversammlung beginnt um 12 Uhr, ihr Ende hängt von der Zahl der nötigen Wahlgänge ab. Der Platz-Gewinner erhält von MdB Edathy zudem einen Fahrkostenzuschuss von 50 Euro. Wer Interesse hat, die Wahl des neuen Bundespräsidenten mitzuerleben, schreibt bis morgen eine E-Mail an sebastian.edathy@bundestag.de oder eine Postkarte an MdB Sebastian Edathy, Platz der Republik 1, 11011 Berlin.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft
Reisen

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört
Auto

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen
Boulevard

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Kommentare