Kolonie möglicherweise besonders schützenswert

Vor Edeka-Neubau in Eystrup: Biologe kartiert Fledermaus-Vorkommen

Stoppen Fledermäuse den geplanten Neubau von Edeka an der Bundesstraße in Eystrup? Möglich wäre es. Im Herbst soll ein Gutachten vorliegen. - Foto [Montage]: Image/Imagebroker

Eystrup - Verhindern Fledermäuse einen Edeka-Neubau an der Bundesstraße in Eystrup? Möglich wäre es, auf jeden Fall verzögern sie die Planungen. Denn die Tiere fliegen im vorgesehenen Baubereich zwischen Alexanderweg und B 215.

Von Juni an kartiert deshalb ein Biologe die Bewegungen der Tiere, teilt Gemeindedirektor Detlef Meyer auf Nachfrage mit. Aus dem Gutachten des Biologen geht dann im Herbst hervor, ob es sich um eine schützenswerte Kolonie handelt und welche Auswirkungen das auf den geplanten Bau hätte. Vor dem Aufstellen eines Bebauungsplans für das Gebiet will die Gemeinde Eystrup das Gutachten abwarten. - mwe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Wohnen

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können
Wohnen

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient
Fußball

HSV-Blamage bei Schlusslicht Würzburg - «Viel zu wenig»

HSV-Blamage bei Schlusslicht Würzburg - «Viel zu wenig»

Meistgelesene Artikel

Unfall in Steyerberg fordert vier Schwerverletzte

Unfall in Steyerberg fordert vier Schwerverletzte

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Corona im Landkreis Nienburg: Ein weiterer Todesfall

Corona im Landkreis Nienburg: Ein weiterer Todesfall

Kommentare