Junge Tüftler bauen Haushaltsgeräte aus Lego

Eier picken leicht gemacht

Fasziniert beobachten Davis und Ryan ihre Eier-Pick-Maschine – auch wenn sie schon viele Male gesehen haben, wie gut sie funktioniert. Fotos: ade

Rehburg-Loccum – Früh übt sich – und das tun Ryan und Davis mit geduldiger Tüftelei und einer großen Portion technischen Know-hows. Für den Familien-Frühstückstisch haben die beiden Rehburg-Loccumer Jungs mal eben so einen Kakao-Mixer und eine Eier-Pick-Maschine gebaut. Natürlich aus ihrem liebsten Material: Lego.

Rasend schnell saust ein Arm der Konstruktion auf ein gekochtes Ei und pickt die harte Schale an. Sofort bilden sich die ersten Risse. Damit das Ei aber anschließend auch wirklich gut gepellt werden kann, dreht es sich zusätzlich auf seinem Untersatz. Davis, der jüngere der beiden Brüder, hat die Fernbedienung in der Hand. Sachte hat er die Geschwindigkeit heraufgefahren. Ryan beobachtet unterdessen, ob das Ei auch gut in seinem „Becher“ sitzt. Tut es. Der ist nämlich ein Lego-Autoreifen und damit rutschfest.

Zwei Motoren haben die Jungen eingebaut, weil ihre Eier-Pick-Maschine schließlich zwei Funktionen haben sollte; und allerhand ihrer Lego-Bausätze auseinandergenommen, um ihre eigene Konstruktion verwirklichen zu können.

Wie die beiden eigentlich auf diese Idee gekommen sind, wissen sie gar nicht mehr so genau. Es hatte wohl mit den Frühstücksei-Gewohnheiten der Familie zu tun: Opa köpft sein Ei, Mama schlägt es vorsichtig an der Luftblase auf, Papa wählt die andere Seite. Da musste doch noch mehr gehen! Und Ryan begann zu erfinden.

So guten Kakao wie den von ihrem Lego-Mixer haben Davis und Ryan noch nie getrunken.

Sein Prototyp, sagt er, hat überhaupt nicht funktioniert. Dann sei Papa gekommen, habe helfen wollen, das erste Modell dafür auseinandergenommen – und sei kläglich gescheitert. An dieser Stelle kann sich Ryan ein Grinsen in Richtung seines alten Herren nicht verkneifen.

Denn während der keinen wirklichen Plan hatte, begann Ryan mit dem nächsten Versuch. Schließlich funktionierte die Pick-Maschine. Das erste Werk des stolzen Erfinders landete auf dem Frühstückstisch.

Dem ersten Haushaltsgerät haben Bryan und sein Bruder mittlerweile ein weiteres folgen lassen. Für ihren Kakao-Mixer haben sie verschiedene Aufsätze gebaut, sodass das süße Getränk bis hin zu „schaumig“ serviert werden kann. In der ersten Woche nach der Erfindung haben die beiden sämtliche Gäste im Haus ausgiebig mit Kakao bedient. Alle seien sich einig gewesen: So guten Kakao hatten sie vorher noch nie getrunken.

Die Gurken-Schälmaschine, das dritte Projekt, habe zwar auch ausgezeichnet funktioniert, sagt ihre Mutter. Das Utensil sei aber wegen des scharfen Messers nicht durch den Tüv gekommen. Der Tüv, das sind im Haus von Ryan und Davis immer noch ihre Eltern. Auf die Erfindungen ihrer Jungen sind sie stolz, gefährlich dürfen sie aber natürlich nicht sein.

Die Brüder haben die Absage verkraftet und arbeiten schon fleißig am nächsten großen Ding. Zu Weihnachten hat Davis nämlich ein Kartenspiel geschenkt bekommen, bei dem zu Beginn sehr viele Karten nach Farben sortiert werden müssen. Das war den Jungs zu aufwändig: Sie tüfteln an einer Karten-Sortiermaschine. Ein Laufband übernimmt bereits den Karten-Transport. Momentan grübeln sie über dem Problem der Farberkennung. Wie gut, dass Lego mit der Zeit geht und den Motoren auch Programmierungs-Software hat folgen lassen. Die beiden sind reichlich zuversichtlich, dass sie auch diese Hürde meistern werden.

Ryans und Davis‘ Berufswunsch ist – wie könnte es anders sein? – der des Erfinders. Auf dem besten Weg dahin sind sie schon. Vorher wollen sie aber unbedingt nach Dänemark, um das Lego-Haus zu besuchen, wo etliche andere Erfindungen gezeigt werden und junge Tüftler sich ausprobieren können. Danach freuen sie sich darauf, nach der Grundschulzeit eine Schule zu besuchen, an der eine Lego-Technik-AG angeboten wird. Dass man für dieses Spielzeug nie zu alt ist, weiß schon ihr Vater. Er kann es gut verkraften, dass seine Jungen ihn beim Lego-Bauen schon längst überholt haben.  ade

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

CDU-Kandidat setzt sich gegen AfD-Mann durch

CDU-Kandidat setzt sich gegen AfD-Mann durch
Wohnen

Wie schützt man sich vor Einbruch?

Wie schützt man sich vor Einbruch?
Politik

UN-Konferenz: Zehn Tage für den Klimaschutz

UN-Konferenz: Zehn Tage für den Klimaschutz
Karriere

Wie werde ich Bademeister?

Wie werde ich Bademeister?

Meistgelesene Artikel

Mit Fantasie und Fingerspitzengefühl: Bredenbeck Open in Wietzen 

Mit Fantasie und Fingerspitzengefühl: Bredenbeck Open in Wietzen 

Rauchwolken über Hoya: Brand in Papierfabrik ausgebrochen

Rauchwolken über Hoya: Brand in Papierfabrik ausgebrochen

Sexualverbrechen im Klosterwald: Prozess wird neu aufgerollt

Sexualverbrechen im Klosterwald: Prozess wird neu aufgerollt

Landesbergen: Einbruch in Tankstelle

Landesbergen: Einbruch in Tankstelle

Kommentare