„Initiative Eystrup“ zieht positives Resümee zum diesjährigen Adventsmarkt

Eine bunte Budenstadt

Der Weihnachtsmann hatte für die Kinder Geschenke mitgebracht. Fotos: Birgit Andermann

Eystrup - Von Birgit Andermann. Der Budenzauber der „Initiative Eystrup“ war erneut ein großer Erfolg, sagte deren zweiter Vorsitzender Burkhard Koopmann in einem Gespräch mit der Kreiszeitung. Die örtlichen Vereine und Institutionen hätten den Marktplatz wieder einmal in eine bunte Budenstadt verwandelt.

Zahlreiche Besucher aus Eystrup und Umgebung nutzten die Gelegenheit, über den Marktplatz zu schlendern und das lukullische Angebot in seiner Vielfalt zu genießen. So hatte der Heimatverein unter anderem Glühwein, alkoholfreien Punsch und Schmalzbrote angeboten. Die Grundschule Eystrup verkaufte Wickelkuchen und Bastelartikel. Am Stand der Fußballdamen des Turn- und Sportvereins Eystrup konnten die Besucher sich Feuerzangenbowle und selbst gemachte Pralinen schmecken lassen. Der Voltigier- und Reitverein „Am Weserbogen“ hatte gebrannte Mandeln vorbereitet. Mit von der Partie waren des Weiteren der Landfrauenverein Hoya, die Schützenvereine Eystrup und Doenhausen sowie die Jugendfeuerwehr Eystrup. Erstmalig beteiligte sich zudem die Kirchengemeinde und verkaufte Kochbücher und Lichterketten. Die Auszubildenden der Firma Göbber präsentierten vor Ort verschiedene Marmeladen sowie Honig und verlosten an einem Glücksrad Preise.

Insgesamt hatten die Organisatoren 17 Holzbuden aufgestellt, die zum Teil von der Fördergemeinschaft Hoya ausgeliehen worden waren. „Wir freuen uns, dass unsere Nachbarn aus Hoya uns mit dem zur Verfügung stellen der Buden unterstützen“, erklärte Burkhard Koopmann und berichtete, dass auch die Veranstalter der Initiative zehn Buden extra für den Budenzauber angefertigt hätten.

Zu den Höhepunkten des Budenzaubers gehörte auch das Schmücken des von der Firma Bernhard Land gestifteten Weihnachtsbaums durch die Kinder der Gretel-Bergmann- Grundschule. Im Anschluss trugen die Schüler weihnachtliche Lieder vor und erhielten dafür viel Applaus vom Publikum. Pastor Thies Jarecki eröffnete im Rahmen des Budenzaubers den „Lebendigen Adventskalender“. Für den musikalischen Rahmen sorgte ein Posaunenchor. Natürlich durfte auch der Besuch des Weihnachtsmanns nicht fehlen. Er verteilte an die Kinder von der „Initiative Eystrup“ gesponserte Weihnachtstüten.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock
Karriere

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?
Technik

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone
Reisen

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Meistgelesene Artikel

Pfefferspray statt Deo: Scherz sorgt für Großeinsatz an Leintorschule 

Pfefferspray statt Deo: Scherz sorgt für Großeinsatz an Leintorschule 

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

Nienburg: Mit 1,7 Promille gegen die Leitplanke

Nienburg: Mit 1,7 Promille gegen die Leitplanke

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

Kommentare