Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Auf einen Bummel durch Eystrup

Der Markt bietet Karussells für die Kleinen, eine Fahrzeug- und Geräteschau der Feuerwehr für die Großen. - Archivfoto: mtm
+
Der Markt bietet Karussells für die Kleinen, eine Fahrzeug- und Geräteschau der Feuerwehr für die Großen.

Eystrup - Die Initiative Eystrup feiert am Sonntag, 6. Mai, ihren Frühlingsmarkt mit einem bunten Programm. Dieses gestalten Geschäftsbetriebe, Vereine, Institutionen und gewerbliche Aussteller mit ihren Angeboten mit.

Der Markt beginnt um 10 Uhr mit einem Flohmarkt entlang der Bahnhofstraße. Der Aufbau von Ständen ist bereits ab 9 Uhr möglich. Anbieter für den Flohmarkt können sich bei Gisela Schulz unter Telefon 04254/648 anmelden. Es sind nur private Verkäufer zugelassen.

Der eigentliche Frühlingsmarkt startet um 13 Uhr. Bis etwa 18 Uhr öffnen auch die Geschäfte ihre Türen.

Die Vereine werben für ihre Angebote. Mit dabei sind beispielsweise der Schützenverein Doenhausen, bei dem sich Interessierte im Bogenschießen ausprobieren können. Die Feuerwehr präsentiert sich mit einer Fahrzeug- und Geräteschau. Friseurin Anita Westhoff bietet in ihrem Salon Kinderhaarschnitte für den guten Zweck an. Die Einnahmen aus dieser Aktion sollen den „Löschkids“ der Jugendfeuerwehr zugutekommen. Stelzenläufer sind unterwegs.

Künstler Mayk Intemann zeigt eine Ausstellung.

Zudem gibt es Essen und Getränke – von Kaffee und Kuchen über Bratwurst und Pommes bis zu Käse-, Senf- und Fischspezialitäten, Crêpes, Eis, Waffeln und Zuckerwatte.

Für Kinder sind unterschiedliche Aktionen entlang der Bahnhofstraße und auf dem Marktplatz am Eystruper Rathaus geplant – von einer Tombola über Spiele bis hin zu Fahrgeschäften. So warten ein Kinderkarussell, eine Wurfbude, ein Basketballkorbwerfen oder die Möglichkeit zum Ponyreiten auf die Kids und auch auf alle anderen Interessierten.

Der Heimatverein Eystrup präsentiert von 14 bis 18 Uhr im Alten Güterschuppen eine Kunstausstellung mit Bildern in Öl und Acryl sowie Plastiken des Künstlers Mayk Intemann. Der große Lehrmeister des Künstlers aus Hoyerhagen war der bekannte Schweringer Maler Pot d‘Or, von dem Intemann bereits mit neun Jahren unterrichtet wurde. Intemanns Büsten behandeln das Thema „Charakterköpfe“. So entstand unter anderem auch eine des früheren Bürgermeisters Manfred Ernst, die während der Ausstellung zu sehen ist.

Die Eröffnungsrede hält Bürgermeister Jost Egen. Das nächste Mal wird die Ausstellung bei der Gewerbeschau „Hoya ist mobil“ am 10. Mai geöffnet sein.

Der Heimatverein bietet Kaffee und Kuchen an. Die Interessengemeinschaft „Industriedenkmal Leman“ des Heimatvereins zeigt im Krafthaus am Alexanderweg die alte Dampfmaschine in Aktion. Nebenan ist das Dampfcafé geöffnet.

Zudem präsentieren Oldtimerfreunde ab etwa 14 Uhr ihre Fahrzeuge vor dem Güterschuppen.

vik

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Formel 1

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt
Mehr Sport

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier
Welt

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan
Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Kommentare