An mehreren Stellen in der Nienburger Innenstadt gesichtet

Erst ein Wolf, nun ein Fuchs

+
Fast ungestört hatte es sich ein Fuchs im Innenhof des Rathauses gemütlich gemacht.

Nienburg -  Zunächst ein Wolf ganz in der Nähe besiedelten Gebietes, nun ein Fuchs in der Nienburger Altstadt. "Zurück zur Natur" heißt es ganz offensichtlich im Landkreis.

Einen Fuchs hatten Mitarbeiter des Rathauses am Mittwochnachmittag in der Innenstadt entdeckt. "Erst hat er in der dortigen Tiefgarage geschlafen. Anschließend hat er sein Nachtquartier in den Innenhof des Rathauses verlegt, wo ich ihn fotografiert habe", teilt der Nienburger Marc Henkel mit. Laut Aussagen der Rathausmitarbeiter wurde ein Fuchs vor wenigen Tagen beim Überqueren der Weser-Fußgängerbrücke gesehen.

nis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wohnen

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft
Reisen

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben
Reisen

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau
Politik

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

„Blut wird immer dringend benötigt“

„Blut wird immer dringend benötigt“

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Kommentare