Pizzabacken und Treckerfahren

Eitzendorf empfängt Besucher aus Gomel

+

Eitzendorf - Auf dem Trecker mitfahren, sich am Schießstand der Schützen ausprobieren und zwischendurch ganz sorgenfrei Pizza essen – was für viele deutsche Kinder auf dem Land nichts Ungewöhnliches ist, ist für die von den Folgen der Nuklear-Katastrophe in Tschernobyl (Ukraine) betroffenen Mädchen und Jungen aus Gomel (Weißrussland) eine ganz neue Erfahrung.

Sie verbringen zurzeit vier Wochen im Schullandheim Wöpse. Wie jedes Jahr gab es in Eitzendorf eine Aktion für den guten Zweck: Der Schützenverein Eitzendorf hatte, mit großer Unterstützung des Dörpsvereins und der ortsansässigen Feuerwehr, die 18 Kinder und drei Betreuerinnen zu einem Tag mit einem abwechslungsreichen Programm eingeladen. Für alle vom Toben und Spielen hungrigen Kids gab es Eis und Leckereien vom Grill. Horst Müller vom Dörpsverein und Pizzabäcker Raoul Klausen backten mit den Besuchern aus Gomel, der Region in Weißrussland, die von der Katastrophe am meisten betroffen war, Pizza. 

Wer wollte, konnte sich nach einer Fahrt auf dem Trecker am Schießstand probieren. Rund ums Backhaus ging es um Spiel, Spaß und Gemeinschaft. Finanziert wurde die Aktion von ortsansässigen Firmen. „Durch die großzügigen Spenden und das ehrenamtliche Engagement ist es uns möglich, den Kindern und ihren Betreuerinnen einen sorgenfreien, spaßigen Tag zu bieten“, lobte Helga Tangermann von den Eitzendorfer Schützen.

jaw

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg
Auto

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft
Fußball

„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans

„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
Fußball

Sandhausen, Düsseldorf und Duisburg siegen

Sandhausen, Düsseldorf und Duisburg siegen

Meistgelesene Artikel

Noch drei Wochen Zeit

Noch drei Wochen Zeit

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Kommentare