Zum dritten Mal in 24 Stunden zu einem Einsatz auf dem Wasser alarmiert

Erneut Feuerwehr-Einsatz auf der Weser

+
Der Havarist wird zum Festmachen gebracht.

Landesbergen - Von Uwe Witte. Nach der Leckage eines Binnenschiffes am Vortag und einer Unterstützung der Wasserschutzpolizei am Abend, wurde am Donnerstag um 9.30 Uhr die Feuerwehr Landesbergen abermals zur Schleuse nach Landesbergen gerufen.

Der Grund der Alarmierung war ein leichter Wassereintritt im Bug eines Binnenschiffes, das Metallschrott geladen hatte. Der alkoholisierte Kapitän hatte bei seiner Fahrt mehrere Grundberührungen herbeigeführt. Am Morgen stellte die Wasserschutzpolizei einen Wassereintritt im Bug des Schiffes fest. Da zunächst unklar war, ob die bordeigenen Pumpen reichen würden um das eindringende Wasser zu lenzen, wurde vorsorglich die Feuerwehr Landesbergen alarmiert.

Die neun Einsatzkräfte der Feuerwehr gingen mit einer Tauchpumpe und Schlauchmaterial in Bereitstellung. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Landesbergen Detlef Branding machte sich vor Ort ein Bild von der Situation in dem betroffenen Schiffsbereich. Hilfreich war dabei ein kleines Motorboot, das von einem Fischereibetrieb zur Verfügung gestellt wurde.

Der Leiter der Außenstelle des Wasserschifffahrtsamtes Nienburg, Arne Meins, forderte einen Sachverständigen an um die akute Situation besser beurteilen zu können. Das Schiff wurde als zurzeit nicht fahrtüchtig eingestuft. Wieder einmal kamen die Schiffe des Wasserschifffahrtamtes zu Hilfe, um das nicht fahrtüchtige Schiff im Schleusenvorhafen an die Dalben zu buxieren. Dazu machte ein Schiff längsseits fest und rangierte den Havaristen an den vorgesehenen Platz.

Das Schiff wurde festgemacht und die Suche nach der für den Wassereintritt verantwortlichen Stelle wurde fortgesetzt. Eine Tauchergruppe soll den Rumpf des Schiffes kontrollieren. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach drei Stunden beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Erneute Krawalle vor geplantem Generalstreik in Katalonien

Erneute Krawalle vor geplantem Generalstreik in Katalonien
Politik

Johnson muss um Brexit-Deal kämpfen

Johnson muss um Brexit-Deal kämpfen
Leben

So bekommen Welpen eine gute Kinderstube

So bekommen Welpen eine gute Kinderstube
Politik

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Meistgelesene Artikel

Hündin "Lilo" gesucht: Familie bittet um Hilfe 

Hündin "Lilo" gesucht: Familie bittet um Hilfe 

Volles Programm in Nienburg: Autoschau und offener Sonntag

Volles Programm in Nienburg: Autoschau und offener Sonntag

Erneut brennendes Auto in Nienburg

Erneut brennendes Auto in Nienburg

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien erneut eskaliert

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien erneut eskaliert

Kommentare