Eystruper Grundschüler erkunden die Feuerwehr

+

Eystrup - Was macht die Feuerwehr eigentlich alles? Was für Fahrzeuge hat sie? Und wie entsteht ein Feuer? Die Schüler der Klassen 3 a und 3 b der Gretel-Bergmann-Grundschule Eystrup wissen jetzt die Antworten auf diese Fragen.

Sie bekamen an mehreren Vormittagen Besuch von den Brandschutzerziehern Silvia Lepakowski, Ulrich Lepakowski und Hermann Suling. Diese vermittelten, wie man sich in einem Brandfall richtig verhält. An einer Telefonanlage konnten die Kids üben, einen Notruf abzusetzen, wobei die fünf Ws wichtig sind: Wo? Was? Wie viele? Welche? Warten auf Rückfragen!

Auch erfuhren die Schüler, wie gefährlich Rauch und was eine Mehlstaubexplosion ist.

Ein Höhepunkt war ein Besuch bei der Eystruper Feuerwehr, wo die Kids den Fuhrpark mit dem Tanklöschfahrzeug, dem Löschfahrzeug, dem Gerätewagen und dem Einsatzleitwagen erkundeten – sowie sämtliche Gerätschaften, die auf den Fahrzeugen zu finden sind.

Anschließend bekam jedes Kind unter anderem einen leuchtend gelben „Kinderfinder“, also einen Aufkleber für seine Zimmertür, der Feuerwehrleuten im Brandfall hilft, Kinderzimmer auch im dichten Rauch schnell zu finden.

Das Foto zeigt die Klasse 3 b mit den Brandschutzerziehern Ulrich Lepakowski (links), Silvia Lepakowski (Zweite von rechts) und Klassenlehrerin Maike Meyer (rechts) vor dem Gerätewagen der Freiwilligen Feuerwehr Eystrup.

 mtm

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Abstiegskandidaten Stuttgart und Hannover verlieren

Abstiegskandidaten Stuttgart und Hannover verlieren
Nienburg

Ehrenbürger-Auszeichnung in Hassel

Ehrenbürger-Auszeichnung in Hassel
Welt

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago
Politik

Deutschland will mehr für Verteidigung tun

Deutschland will mehr für Verteidigung tun

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Theatergruppe Gandesbergen feiert gelungene Premiere von „Nonnenpoker“

Theatergruppe Gandesbergen feiert gelungene Premiere von „Nonnenpoker“

Nienburg: Haßberger fährt betrunken und zu schnell 

Nienburg: Haßberger fährt betrunken und zu schnell 

Brücken-TÜV: Von „sehr gut“ bis „ungenügend“

Brücken-TÜV: Von „sehr gut“ bis „ungenügend“

Kommentare