Brandschutzkonzept hat sich bewährt

Feuer auf BAWN-Gelände in Erichshagen

+
Brandgut wird mit einem Bagger herausgezogen und dabei gelöscht.

Erichshagen-Wölpe -  Die Feuerwehren Erichshagen-Wölpe, Holtorf sowie die Einsatzleitung der Stadtfeuerwehr wurden am Montagabend zu einem Feuer auf dem Gelände des Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg/Weser (BAWN) gerufen.

Die dort verbaute Brandmeldeanlage hatte einen Brand erkannt und automatisch die Feuerwehr alarmiert. Bei dem Eintreffen der ersten Kräfte brannte ein rund 100 Kubikmeter großer Müllhaufen, der zur weiteren Verwertung angedacht war. 

Da zu Beginn der Feuerwehrmaßnahmen ein Übergreifen auf weiteres brennbares Material nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden vorsorglich die Feuerwehren Langendamm und Nienburg nachalarmiert.

Unterstützung von BAWN

Das Feuer konnte schnell von den Einsatzkräften unter Kontrolle gebracht werden. Unterstützung bekamen die Einsatzkräfte von Mitarbeitern der BAWN, die mit schwerem Gerät den Müllberg abtrugen und somit ein gezieltes Nachlöschen ermöglichten. Abschließend wurde der Brandbereich mit einem Schaumteppich abgedeckt.

Das Brandgut wird mit Schaum abgedeckt.

Dieser Einsatz hat wieder gezeigt, wie wichtig eine Brandmeldeanlage ist, berichtet Pressesprecher Marc Henkel.  Diese hätte einen größeren Schaden verhindert. Auch die stets gute Zusammenarbeit zwischen der BAWN und der Feuerwehr trug zum Erfolg bei.

Für die rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz nach knapp einer Stunde beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gesundheit

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden
Wohnen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen
Technik

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder
Technik

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Corona-Lage im Rewe-Markt: „Die Menschen nehmen die Lage nicht ernst“

Corona-Lage im Rewe-Markt: „Die Menschen nehmen die Lage nicht ernst“

Nienburg: Maskierte bedrohen Getränkemarkt-Mitarbeiter mit Messer

Nienburg: Maskierte bedrohen Getränkemarkt-Mitarbeiter mit Messer

Busfahrerin in Marklohe erpresst: Mann mit Totenkopf-Maske gesucht

Busfahrerin in Marklohe erpresst: Mann mit Totenkopf-Maske gesucht

Corona-Krise: „Die Einnahmen gehen gen Null“

Corona-Krise: „Die Einnahmen gehen gen Null“

Kommentare