Ermittlungen dauern an 

Feuer in Landesbergen: 71-Jähriger stirbt

Landesbergen - Ein 71 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend bei einem Brand in Landesbergen ums Leben gekommen. 

Gegen 22 Uhr wurden Feuerwehren aus Landesbergen, Leese, Estorf und Brokeloh sowie die Polizei zu dem Feuer im Kastanienweg gerufen. Eine Nachbarin hatte starke Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus wahrgenommen und die Rettungsleitstelle alarmiert, berichtet ein Polizeisprecher. 

Die eingesetzten Feuerwehren stellten bei Betreten des Hauses fest, dass es im Wohnzimmer zu einem Brand gekommen sein musste und begann umgehend mit Lüftungsmaßnahmen. Dabei wurde eine männliche Person leblos auf dem Boden liegend vorgefunden. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. 

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen handelt es sich bei dem Toten um den 71 Jahre alten alleinlebenden Hauseigentümer. Da zum jetzigen Zeitpunkt eine Fremdeinwirkung nicht erkennbar sei, geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Die Beamten haben weitere Ermittlungen eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger
Mehr Sport

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger
Politik

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag
Auto

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Ab jetzt fünf Euro pro 24 Stunden

Ab jetzt fünf Euro pro 24 Stunden

Kommentare