Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Drei Leichtverletzte durch Werkstattbrand

Warmsen - Die Bewohner eines landwirtschaftlichen Anwesens in Warmsen haben am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr, Feuer in einem als Werkstatt genutzten Anbaus festgestellt.

Parallel zu den eigenen Löschversuchen wurde die Feuerwehr alarmiert. Die fast 200 Feuerwehrleute aus allen Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde hatten den Brand schnell unter Kontrolle, weitere Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen, berichtet die Polizei.

Aufgrund des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung bei den Löscharbeiten wurden 3 Bewohner vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei in Stolzenau hat die Brandursachenermittlung am Mittwochmorgen aufgenommen

Zur möglichen Ursache sowie der Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

ber

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Karriere

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?
Politik

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski
Formel 1

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg
Auto

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Meistgelesene Artikel

Wichtige Beiträge zur Regionalgeschichte

Wichtige Beiträge zur Regionalgeschichte

Junge Nienburgerin kollabiert während Polizeikontrolle

Junge Nienburgerin kollabiert während Polizeikontrolle

Rohrsen: Autofahrerin übersieht E-Bike Fahrer

Rohrsen: Autofahrerin übersieht E-Bike Fahrer

Nienburg: Wesertorbrücke wieder frei

Nienburg: Wesertorbrücke wieder frei

Kommentare