Aktualisiert: Sperrung bis späten Vormittag

Brennender Lastwagen sorgt für Behinderungen im Nienburger Berufsverkehr

+
Die Zugmaschine stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand.

Nienburg - Ein brennender Lastwagen hat in Nienburg am Freitagmorgen für Probleme im Berufsverkehr gesorgt. Gegen 5.20 Uhr fing der Sattelzug auf dem Berliner Ring/Kreuzung Ziegelkampstraße Feuer, teilt die Feuerwehr mit.

+++Aktualisierung+++ Der Landkreis Nienburg hat gegen 9.10 Uhr mitgeteilt, dass Autofahrer durch den Brand noch weiterhin beeinträchtigt werden. Die Ziegelkampstraße sowie der Berliner Ring zwischen Nordertorstriftweg und Hannoversche Straße bleiben voraussichtlich bis zum späten Freitagvormittag gesperrt. 

Dadurch sind auch Neben- und Parallelstraßen - wie die Buermende - durch den umgeleiteten Verkehr sehr stark befahren. 

Das ist passiert: 

Die Zugmaschine stand am frühen Freitagmorgen bereits im Vollbrand, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen. Der Lasterfahrer ist zu diesem Zeitpunkt bereits vom Rettungsdienst untersucht worden.

Die Wehrleute leiteten sofort einen Schaumangriff unter schwerem Atemschutz ein, um die Flammen zu löschen. Mit hydraulischem Rettungsgerät ist die Fahrertür geöffnet worden, um an die Glutnester im Inneren des Trucks zu gelangen.

Polizei sperrt Berliner Ring ab

Die Wehrleute gingen mit einem Schaumangriff gegen die Flammen vor.

Für die Dauer des Einsatzes hat die Polizei den Berliner Ring gesperrt. Dies führt im Laufe des Vormittags zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Da neben dem Löschmittel auch Betriebsstoffe über die Fahrbahn liefen, musste ein Spezialunternehmen zur Reinigung der Straße beauftragt werden.

Die Brandursache ist bislang unbekannt, der Fahrer blieb unverletzt. Vor Ort waren sechs Fahrzeuge der Feuerwehr, ein Rettungswagen und die Polizei.

Von Marc Henkel/jdw

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag
Welt

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig
Politik

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"
Politik

Weltweit Kritik an Trumps Golanhöhen-Vorstoß

Weltweit Kritik an Trumps Golanhöhen-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Kind mit Downsyndrom: Rehburger Paar erlaubt Blick in den Alltag 

Kind mit Downsyndrom: Rehburger Paar erlaubt Blick in den Alltag 

Lkw-Unfall in Uchte: Tanklaster stürzt um

Lkw-Unfall in Uchte: Tanklaster stürzt um

Jobmesse am Wochenende im Nienburger Rathaus 

Jobmesse am Wochenende im Nienburger Rathaus 

Ist ein Einkauf im Supermarkt oder im World Wide Web schneller?

Ist ein Einkauf im Supermarkt oder im World Wide Web schneller?

Kommentare