Geschmolzener Plastikspaltenboden

Feuerwehren eilen zu verrauchtem Ferkelstall

+

Eitzendorf - Zu einem vermeintlichen Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Eitzendorf wurden am Freitag gegen 13.30 Uhr mehrere Feuerwehren gerufen.

Gelöscht werden musste jedoch nichts. In einem Stall war unterhalb eines Heizlüfters, der auf dem Gang stand, der Plastikspaltenboden geschmolzen. Dadurch kam es zu einer Rauchentwicklung. Der Besitzer alarmierte umgehend die Feuerwehr, teilt Feuerwehr-Pressesprecherin Marion Thiermann mit. Etwa 50 Einsatzkräfte aus Wechold, Wienbergen, Eitzendorf und Hoya, die Einsatzleitung Ort aus Bücken sowie die Polizei und ein Rettungswagen machten sich auf den Weg zu dem Betrieb. 

Da in dem Stall rund 180 Ferkel untergebracht waren, kam zudem eine Tierärztin dorthin. Die anwesenden Atemschutzgeräteträger trieben die Tiere vom verrauchten Abteil in ein anderes. Etwa fünf Ferkel kamen ums Leben.

vik

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell
Boulevard

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Erste Pläne für Alstadtfest und Adventszauber

Erste Pläne für Alstadtfest und Adventszauber

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.