Scheune in Flammen

Brand in Steimbker Scheune schnell unter Kontrolle

+
Die Einsatzkräfte brachten das Feuer in der Scheune schnell unter Kontrolle.

Steimbke - In Steimbke stand am Freitagabend eine Scheune in Flammen. Das schnelle Handeln der Einsatzkräfte vor Ort konnte die Ausbreitung des Feuers auf die angrenzenden Gebäude verhindern. 

Ein Nachbar bemerkte den Brand in einer Scheune in Steimbke und verständigte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer bereits auf den Dachstuhl übergegriffen. Durch die insgesamt 95 Einsatzkräfte der Feuerwehren Steimbke, Rodewald, Wendenborstel, Stöckse, Lichtenhorst und Nienburg konnte eine Ausbreitung des Feuers jedoch verhindert werden. 

Brandursache noch nicht geklärt

Im Einsatz waren zwei C-Rohre, mehrere Atemschutztrupps im Innen- und Außenangriff, sowie zwei Wärmebildkameras. Gegen 01:00 Uhr konnten die Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken. Am Gebäude entstand ein Schaden von ca. 50.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen
Technik

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test
Politik

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel
Politik

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

Uchte: Großkontrolle zur Bekämpfung von Einbrüchen

Uchte: Großkontrolle zur Bekämpfung von Einbrüchen

Liebenau: Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher

Liebenau: Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher

„Filmpalast am Hafen“ in Nienburg kurz vor der Premiere

„Filmpalast am Hafen“ in Nienburg kurz vor der Premiere

Gemeinsam gegen den Hausärztemangel

Gemeinsam gegen den Hausärztemangel

Kommentare