Auch Kennzeichen wurden entwendet

BMW X5 von Firmengelände in Stolzenau gestohlen

+
Bereits in der Nacht vom 4. auf den 5. Oktober wurde das SUV vom Gelände eines Stolzenauer Autohauses gestohlen. 

Stolzenau. Wie die Polizei jetzt mitteilt, meldete der Geschäftsführer eines Stolzenauer Autohauses bereits am vergangenen Mittwoch den Diebstahl eines BMW X5.

Der bronzefarbene SUV war zum Verkauf auf dem frei zugänglichen Gelände an der Schinnaer Landstraße angeboten worden.

Aufgrund der derzeit vorliegenden Erkenntnisse und Zeugenaussagen kann der Tatzeitraum für den Diebstahl auf die Zeit zwischen Donnerstag, 4. Oktober, gegen 22.30 Uhr und Freitag, 5. Oktober, 3.30 Uhr eingegrenzt werden. Da im selben Zeitraum von einem anderen Fahrzeug auf dem Gelände Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Hannover entwendet wurden, ist nicht auszuschließen, dass die Täter diese Kennzeichen an dem BMW angebracht haben. Die Ermittler der Stolzenauer Polizei bitten um Hinweise auf möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes (Tel. 05761/92060).

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar
Politik

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an
Welt

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland
Welt

"Hölle auf Erden": 50 Meter hohe Flammen auf Gran Canaria

"Hölle auf Erden": 50 Meter hohe Flammen auf Gran Canaria

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Unbekannter entreißt Seniorin Handtasche 

Nienburg: Unbekannter entreißt Seniorin Handtasche 

Baustelle an Verdener Landstraße: Umleitung und Einschränkung in Nienburg

Baustelle an Verdener Landstraße: Umleitung und Einschränkung in Nienburg

Puppenspielerin erzählt über das Leben einer Schaustellerfamilie

Puppenspielerin erzählt über das Leben einer Schaustellerfamilie

Rückkehr der wilden Samtpfoten nach Nienburg

Rückkehr der wilden Samtpfoten nach Nienburg

Kommentare