Seniorin in Not 

Frau aus Weser gerettet: Männer zeigen Zivilcourage

+
Aus dem kalten Weserwasser zogen zwei Männer am Donnerstagabend eine Seniorin. 

Hoya - Zwei Männer haben am Donnerstag einer 80 Jahre alten Frau das Leben gerettet. Sie entdeckten die Seniorin in der Weser und handelten schnell. 

Die gebürtig aus Hilgermissen stammende Frau ist in einem Pflegeheim bei Hannover untergebracht. Am Donnerstag hatte sie sich mit einem Taxi nach Hoya fahren lassen. Dort stellte sie ihren Rollator an der Weserpromenade ab und stieg ins kalte Weserwasser, berichtet am Freitagmorgen ein Polizeisprecher. 

Die 46 und 47 Jahre alten Männer sahen gegen 21.45 Uhr im Wasser den treibenden Körper, daraufhin zog einer der beiden sein Oberteil aus und schwamm der Person entgegen. 

Gemeinsam gelang es ihnen anschließend, die 80-Jährige ans Ufer zu ziehen. Die durch die Männer hinzugerufenen Rettungskräfte brachten die unterkühlte Frau schließlich in das Nienburger Krankenhaus. 

jom

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis
Welt

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote

Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Welt

Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Politik

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Meistgelesene Artikel

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

Autofahrer gefährdet Achtjährigen

Autofahrer gefährdet Achtjährigen

Kirchenglocke mit Nazi-Symbolen in Schweringen

Kirchenglocke mit Nazi-Symbolen in Schweringen

Kommentare