Frühlingsbasar bietet Selbstgebasteltes, Spiele und kleine Kunstwerke

Fleißige Waldwichtel

+
Die Kunstwerke der Kinder wurden versteigert.

Hoyerhagen - Von Jana Wohlers. Auch wenn nicht das schönste Frühlingswetter herrschte, standen im Kindergarten Hoyerhagen am Sonntagnachmittag alle Zeichen auf gute Laune: Der traditionelle Frühlingsbasar lockte Hunderte Besucher in den bunt hergerichteten Wald der Hoyerhäger „Waldwichtel“.

Egal, ob bei einer Versteigerung, im Aktions-Parcours oder beim Bummeln durch das große Angebot – Langeweile war ein Fremdwort. Das Team um Kindergartenleiterin Laura Hübner hatte sich für die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung wieder einiges einfallen lassen.

Bei den wochenlangen Vorbereitungen hatte nicht nur das „Waldwichtel“-Team ganze Arbeit geleistet. „Die Eltern und Kinder haben alle fleißig geholfen, gebastelt und aufgebaut“, freute sich Hübner. „Ohne die große Hilfe von allen Beteiligten wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich gewesen.“

Das Angebot des Basars hielt eine große Vielfalt bereit, denn alle helfenden Hände hatten ihre eigenen Ideen eingebracht. Im Kindergarten hatten die Kinder Blumentöpfe selbst gestaltet und angemalt. Das Erzieher-Team und die engagierten Eltern hatten Dachziegel bemalt, Liköre und Marmeladen gekocht, Beutel und Socken gefilzt, Kränze gebunden und frühlingshafte Dekorationen entworfen. „Die angebotenen Sachen sind größtenteils sehr naturbelassen gehalten. Das war uns wichtig, denn es passt zu uns ‚Waldwichteln‘“, erklärte Hübner.

Mooskörbe, Holzkunst und Gestecke säumten die Räume, das Außengelände sowie die kleine Werkstatt des Kindergartens. Zahlreiche Arbeitsmaterialien wurden den „Waldwichteln“ im Vorfeld gespendet.

Doch nicht nur für Shopping-Fans und Bummel-Freunde hielt der Frühlingsbasar das passende Angebot bereit. Für alle, die Action mögen, gab es einen Abenteuer-Parcours mit Sackhüpfen, Dosenwerfen und einer Schokokuss-Wurfmaschine. Wer alle drei Stationen erfolgreich absolvierte, der durfte als Belohnung ein kleines Spielzeug mit nach Hause nehmen.

Die Ortsfeuerwehr war mit dem Feuerwehrdrachen „Grisu“ vor Ort. Dort konnten sich Wasserfans im Zielspritzen mit Wasser üben. Die Eltern hatten zudem ein Ponyreiten sowie ein Kinderschminken organisiert.

„Bunt, bunter, am buntesten“ lautete das Motto bei der Gestaltung von kleinen Leinwänden. Mit Sprühflaschen kreierten die Kinder aus vielen Farben individuelle Kunstwerke, die anschließend nach amerikanischer Art – der letzte Einwurf gewinnt – versteigert wurden. Der Auktionator: niemand anderes als Hoyaerhagens Bürgermeister Henning Thorns selbst.

Der Erlös des Frühlingsbasars kommt den „Waldwichteln“ zugute. Aus den Erlösen der Vorjahre hat der Kindergarten unter anderem neue Spielgerüste sowie verschiedene kleine Aktionen finanziert.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wohnen

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft
Reisen

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben
Reisen

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau
Politik

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

„Blut wird immer dringend benötigt“

„Blut wird immer dringend benötigt“

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Kommentare