Abistreich 2011 in Hoya

1 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
2 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
3 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
4 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
5 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
6 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
7 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.
8 von 14
„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.

„Wer Schillerstraße kennt, der wird Schülerstraße lieben.“ Mit dieser Maxime startete der Abiturjahrgang des Johann-Beckmann-Gymnasiums gestern Vormittag seinen Abistreich. Die Lehrer mussten bunt kostümiert auf der Bühne Platz nehmen und als Schüler im „Unterricht“ improvisieren, während die Schulabgänger ihre Lehrer parodierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd

Wenn es um Mängel am eigenen Wagen geht geraten einige Autofahrer in Erklärungsnot - und werden extrem kreativ. Der TÜV Süd hat die dümmsten Ausreden …
Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd
Wohnen

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Dass Bargeld unter der Matratze versteckt wird, weiß jeder Dieb. In der Fotostrecke finden Sie weitere Verstecke, die garantiert von Einbrechern …
Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher
Wohnen

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

München - Gaunerzinken dienen als geheime Verständigung und geben Informationen darüber, ob sich ein Einbruch lohnt. Das bedeuten die Geheimcodes der …
Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher
Auto

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür …
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Meistgelesene Artikel

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Kommentare