Karneval in Hoya

1 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
2 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
3 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
4 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
5 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
6 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
7 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.
8 von 55
Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“. Drei bunt geschmückte Wagen der Weser-Narren sowie des Karnevalsclubs „Echte Freunde“ waren richtige Blickfänge. Rund eineinhalb Stunden zogen die Narren durch die Straßen. Auffallend präsentierten sich auch die Mitglieder der Jugendgruppe „Crazy Black Sheep“, die als Vampire zum Umzug antraten (Bild). Die „Witzmöhren“ gingen als rechteckige Tempo-Packungen an den Start. Mit von der Partie waren auch die „Liebenauer Grashüpfer“ sowie Hoyas Prinzenpaar Sascha 1. und Steffi 1. Viele schaulustige Einwohner ließen sich das Spektakel vor der eigenen Haustür nicht entgehen. Für die jüngsten Zuschauer gab es nach Kölschem Vorbild Süßigkeiten. In der Weserkneipe ließen die Karnevalisten den Tag bei ausgelassener Stimmung ausklingen.

Gut gelaunt zeigten sich am Sonnabendnachmittag viele Menschen in der Hoyaer Innenstadt rund um den Zwergenbrunnen. Zum wiederholten Mal hieß es beim Karnevalsumzug „Hoya, Helau!“.

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Sie sind ein leidiges Thema und behindern immer wieder Rettungskräfte bei ihren Einsätzen: Gaffer. Die Polizei Dortmund hat nun genug und …
Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß
Wohnen

Trends bei Besteck und Haushaltswaren

Lange waren polierte Oberflächen, steriler Edelstahl und gleichmäßige Optik durch einheitliche Materialien beliebt. Nach und nach hat sich das in den …
Trends bei Besteck und Haushaltswaren
Wohnen

Wohnwelten 2019: Städtischer Bauernhof oder Villa Kunterbunt

Unterschiedlicher könnten die Trendwelten nicht sein, die die Messe Ambiente zeigt: Auf der einen Seite steht eine sanfte, beige-braune Einrichtung …
Wohnwelten 2019: Städtischer Bauernhof oder Villa Kunterbunt
Auto

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch …
Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nienburg: Haßberger fährt betrunken und zu schnell 

Nienburg: Haßberger fährt betrunken und zu schnell 

Brücken-TÜV: Von „sehr gut“ bis „ungenügend“

Brücken-TÜV: Von „sehr gut“ bis „ungenügend“

Ärztehaus wird an der Promenade gebaut

Ärztehaus wird an der Promenade gebaut