Übergabe der Machbarkeitsstudie am Schloss Hoya

1 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
2 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
3 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
4 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
5 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
6 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
7 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.
8 von 17
Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen.

Sein Bau wurde einst mit Lösegeld finanziert, heute kümmert sich „Das Syndikat“ um seine Zukunft: das Schloss in Hoya. Derzeit ist es nach dem Auszug des Amtsgerichts größtenteils ungenutzt, Möglichst bald soll neues Leben einziehen – in Form von Restaurant-Besuchern und Hotelgästen. Heute hat die Stadt Hoya eine vergangenes Jahr in Auftrag gegebene „Machbarkeitsstudie“ an den Eigentümer des Schlosses übergeben, das Land Niedersachsen. Fotos: Michael Wendt

Das könnte Sie auch interessieren

Nienburg

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Nienburg - Kräftig gewerkelt wird in Nienburg - den die Bühnen und Fahrgeschäfte für das Altstadtfest werden aufgebaut. 
Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 

Ein Möbelhauses in Jaderberg ist am Dienstagmorgen in Flammen aufgegangen und vollständig niedergebrannt. 
Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 
Nienburg

Katharinenmarkt in Hoya

Der 26. Katharinenmarkt ging mit Gauklern, fahrenden Händlern und Spielleuten wie zu Zeiten der Grafen von Hoya im Bürgerpark und rund um die …
Katharinenmarkt in Hoya
Nienburg

Herbstmarkt in Hoya

Mit vielen Aktionen für Groß und Klein fand der Herbstmarkt am Wochenende im Bürgerpark und rund um die Martinskirche statt.
Herbstmarkt in Hoya

Meistgelesene Artikel

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

„Tragbar“ bietet „Lieblingsplatz“ für Familien

„Tragbar“ bietet „Lieblingsplatz“ für Familien

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick