Zirkus Tausendschön in Hoya

1 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
2 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
3 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
4 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
5 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
6 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
7 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.
8 von 15
„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere.

„Manege frei für die Kinder!“ hieß es im Kindergarten „Tausendschön“ in Hoya. Gemeinsam mit den „Dachsen“ des Waldkindergartens Bruchhausen-Vilsen (mit denen seit Jahre eine Kooperation besteht) hatte die rote Gruppe zum Zirkus eingeladen. Gemeinsam hatten sie buntes Programm einstudiert und mit ihren Eltern und den Betreuerinnen Kostüme und Verkleidungen hergestellt. Nun mimten sie vor Publikum gekonnt Clowns und Gewichtheber, Seiltänzer und Akrobaten, ja sogar wilde Tiere. Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Wendt

Das könnte Sie auch interessieren

Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 

Ein Möbelhauses in Jaderberg ist am Dienstagmorgen in Flammen aufgegangen und vollständig niedergebrannt. 
Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 
Nienburg

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Seit zwei Wochen brennt ein Moor bei Meppen. Die Bundeswehr hatte das Feuer mit Raketentests ausgelöst. Jetzt wird der Katastrophenfall ausgerufen.
Bilder vom Moorbrand in Meppen
Nienburg

Herbstmarkt in Hoya

Mit vielen Aktionen für Groß und Klein fand der Herbstmarkt am Wochenende im Bürgerpark und rund um die Martinskirche statt.
Herbstmarkt in Hoya

Meistgelesene Artikel

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick