Gaskocher löst Feuerwehreinsatz in Nienburgs Fußgängerzone aus.

Gasalarm in Nienburgs Innenstadt

+
Mehrere Feuerwehrfahrzeuge waren in der Langen Straße im Einsatz. 

Nienburg - von Leif Rullhusen. Blaulicht, Martinshorn und mehrere Rettungsfahrzeuge ließen Schlimmstes befürchten. Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus in Nienburgs Fußgängerzone löste am Montagabend einen Feuerwehreinsatz aus.

Die Anwohner des betroffenen Gebäudes direkt gegenüber des historischen Rathauses in der Langen Straße bemerkten gegen 20 Uhr einen Gasgeruch. Da unklar war, wo dieser herkam, rückten die Rettungskräfte zur Vorsicht mit einem Großaufgebot aus.

Vor Ort konnten die Brandbekämpfer der Nienburger Feuerwehr schnell Entwarnung geben. Für den Geruch war kein Gasleck verantwortlich. Anwohner hatten lediglich mit einem Gaskocher Essen zubereitet. 

Zur Sicherheit führten Feuerwehr und Stadtwerke entsprechende Messungen durch, bevor sie nach etwa 45 Minuten wieder abrückten. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden. Der Einsatz war allerdings nicht umsonst.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes
Politik

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern
Politik

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld
Boulevard

Bambi-Gala mit Tränen, Liebe und Schiffer

Bambi-Gala mit Tränen, Liebe und Schiffer

Meistgelesene Artikel

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Kommentare