"Gaunerzinken" in Steyerberg

Steyerberg - In den Abendstunden am Donnerstag, 18. Januar, stellte eine Anwohnerin fest, dass eine ihr unbekannte Person sogenannte "Gaunerzinken" an die Hauswand aufgemalt hatte. Zuvor wurde die Frau von einem fremden Mann aufgesucht.

"Gaunerzinken" werden durch Personen an Gebäuden angebracht, um Informationen über die Eigentümer/Mieter des Objektes an weitere potentielle Straftäter zu übermitteln, die sich diese Informationen dann zu Nutze machen. Einen Abend zuvor sei die Anwohnerin durch eine ihr fremde, männliche Person aufgesucht und befragt worden. Nach einem kurzen Gespräch sei dieser Mann in einen hellfarbenen PKW eingestiegen. 

Die Polizei Stolzenau bittet nun alle Anwohner im Bereich Dornkamp  und umliegenden Bereich, sensibel auf fremde Personen, die an Haus und Wohnung klingeln, zu reagieren. Die Polizei rät, fremden Personen gegenüber keine Informationen preiszugeben und die Eingangstür zügig zu schließen. Sollten eigene Feststellungen in diesem Zusammenhang getroffen worden sein, bittet die Polizei Stolzenau unter 05761/92060 um Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort
Auto

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen
Fußball

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis
Politik

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Meistgelesene Artikel

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Unfall in Nienburg: Polizei findet flüchtigen Lkw-Fahrer

Friseurin Natalia Hanemann bringt Familie und Beruf unter einen Hut

Friseurin Natalia Hanemann bringt Familie und Beruf unter einen Hut

Gewinnspiel: Wer erkennt das Werkzeug?

Gewinnspiel: Wer erkennt das Werkzeug?

„Altstadtring Nienburg“ soll Zentrum beleben

„Altstadtring Nienburg“ soll Zentrum beleben

Kommentare