Geige statt Smartphone

Geigenunterricht für Grundschulen im Kreis

+
Auf das besondere musikalische Projekt freuen sich Thomas Klein und Asa Stelling Jakobsson (Musikschule), Peter Vogel (Werner-Ehrich-Stiftung) , Andreas Pullmann und Dieter Isensee (Wirker-Stiftung), Alexandra Drösemeyer (Grundschule Estorf), Katrin Püschel (Grundschule am Bach), Christoph Schäfer (Addi Pleines Stiftung und Lions-Club Nienburg) und Jörg Benthin (Musikschule).

Nienburg - Die Musikschule Nienburg erhält dank finanzieller Unterstützung 60 Geigen für Musikunterricht in den Grundschulen Erichshagen und Estorf. 

Dass mittlerweile selbst bei Grundschülern die Mediennutzung durch Smartphone und Tablet stark zugenommen hat, sieht Thomas Klein, Vorsitzender der Musikschule Nienburg, als Problem. „Man muss den Kindern Alternativen aufzeigen, damit sie das Handy auch mal links liegen lassen. Dazu stehen auch wir als Musikschule in der Pflicht.“

Deswegen unterrichtet die Musikschule ab November in zwei Grundschulen im Kreis Geige im Klassenverband. In zwei dritten Klassen der Grundschule am Bach Erichshagen und in der vierten Klasse der Grundschule Estorf werden die Schüler ergänzend zum regulären Musikunterricht, für die Dauer eines Schuljahres, Geigenunterricht bekommen. 

Dafür schaffte die Musikschule 60 Geigen samt Koffer und Bögen an. Möglich gemacht hat das die finanzielle Unterstützung der Wirker Stiftung, Addi-Pleines Stiftung, des Lions-Club Nienburg sowie der Avacon Nienburg und der Werner-Ehrich Stiftung, die das Projekt mit insgesamt 10 000 Euro finanziell unterstützen.

Interesse für Musik fördern

Die Musikschule hat bereits gute Erfahrungen mit Blasmusikunterricht in der Friedrich-Ebert-Schule Nienburg und Liebenau gemacht, erklärt Musikschulleiter Jörg Benthin. „Nun wollen wir den Kindern den Umgang mit dem Streichinstrument Geige näherbringen und das allgemeine Interesse für Musik fördern."

 Für die Dauer eines Schuljahrs werden die Klassen unterrichtet, danach kommen die nächsten Klassenstufen in den Genuss des ganz speziellen Musikunterrichts.

 „Wir wünschen uns natürlich, dass die Schüler, bei denen der Funke übergesprungen ist, das Geigespielen anschließend in Kursen der Musikschule vertiefen und ausweiten möchten.“

„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, sagt Katrin Püschel von der Grundschule am Bach. „Das ist mehr als nur Musikunterricht, der verantwortungsvolle Umgang mit den wertvollen Instrumenten verhilft auch zu einem respektvollen Miteinander."

jst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
Wirtschaft

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig
Politik

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype
Wohnen

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Kommentare