Gelungener Backtag mit Konzert

Genuss in Eitzendorf: Brot, Räucherfisch und Orgelspiel

+
Horst Müller vom Dörpsverein sorgte für die richtige Temperatur im Backofen und damit für krosses Brot. 

Eitzendorf - Von Anette Steuer. Viel und begeisterten Applaus bekam Dietrich Wimmer zu seinem Orgelkonzert am Samstag in Eitzendorf. Zuvor hatte der örtliche Dörpsverein am Backhaus viele Menschen ebenso begeistert – allerdings mit Brot, und statt Applaus gab es zufriedene und fröhliche Gesichter der Besucher.

Die Kirchengemeinde Eitzendorf feiert dieses Jahr das 150-jährige Bestehen der St. Georgskirche, und so sorgte der Dörpsverein, in Absprache mit dem Kirchenvorstand und Pastorin Friederike Werber, für einen leckeren Auftakt.

Ursprünglich war für dieses Jahr kein Konzert geplant, auch weil Wimmers „Orgelschätze“-Reihe pausiert. Allerdings gelang es Ralf Winkler vom Dörpsverein, den Bruchhausen-Vilser zu überreden. Und so kamen am Samstag zahlreiche Musikfreunde in den Genuss eines hochkarätigen und kreativen Konzerts unter dem Titel „Orgelschätze – reloaded“.

Dietrich Wimmer.

Dietrich Wimmer brachte nicht nur wunderbare Stücke von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Gustav Merkel (1827-1885) oder Francesco Baronelli (1793-1871) mit nach Eitzendorf, sondern auch erfrischende Improvisationen über „Die Forelle“ oder afrikanischer Lieder. Statt Honorar zu verlangen, rief Wimmer zu Spenden für die Christoffel-Blindenmission auf.

Darüber hinaus wurde im Rahmen des Konzerts das 77. Bild zur Kirchenkunstaktion „Bilder95Thesen“ von Henning Diers vorgestellt.

Mit der musikalischen Forelle schlug Wimmer den Bogen zu der fleißigen Mannschaft vom Dörpsverein, die zuvor frisch geräucherte Forelle und selbst gebackenes Brot am Backhaus zubereitete und serviert hatten. „Backmeister“ Bernd Burkert und sein „Heizer“ Horst Müller zeichneten mit viel Leidenschaft für die ordnungsgemäße Zubereitung verantwortlich.

Die Gäste ließen es sich in gemütlicher Runde reichlich schmecken. Vom Backhaus aus machten sich die Besucher unter der Führung von Mitgliedern des Dörpsvereins auf zur Kirche, um dort dem Konzert beizuwohnen. Unterwegs erfuhren sie allerlei Wissenswerten zu Eitzendorf.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Wohnen

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen immer

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen immer
Auto

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?
Politik

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Noch drei Wochen Zeit

Noch drei Wochen Zeit

Ab Montag Vollsperrung zwischen Rehburg und Winzlar

Ab Montag Vollsperrung zwischen Rehburg und Winzlar

Zwei jugendliche Täterinnen bei Diebestour gefasst

Zwei jugendliche Täterinnen bei Diebestour gefasst

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Kommentare