BlickPunkt-Rätsel

Gewinnspiel: Wer erkennt das Werkzeug

Altem, aber längst nicht verstaubtem Handwerk möchte Reinhold Büdeker Leben einhauchen. Er betreibt das Deutsche Kreativzentrum Holz in Nienburg. Einmal im Monat gibt es im BlickPunkt ein Gewinnspiel zum Thema „Wer erkennt das Werkzeug?“ mit einem Bildausschnitt eines Werkzeugs.

Zu welchem Werkzeug gehört der Ausschnitt auf dem Foto? Lösungsvorschläge schicken Sie bitte per E-Mail an dkholz@dkholz.de oder per Post an DK Holz, Bürgermeister-Stahn-Wall 37. 31582 Nienburg. Bitte Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen. 

Die OSTOHolz GmbH und die Familiengärtnerei Woelk fördern das Gewinnspiel. Mit der Auflösung gibt es einen Werkstatt-Tag im Wert von 90 Euro zu gewinnen und einen Gutschein von der Familiengärtnerei Woelk im Wert von 30 Euro. Einsendeschluss ist der 15. Dezember. Der Gewinner wird nach dem Zufallsprinzip und unter Ausschluss des Rechtsweges ermittelt. Die Auflösung erfolgt mit dem nächsten Rätsel.

Auflösung des vergangenen Preisrätsels: Traditioneller Alltagsbegleiter 

Das vergangene Rätselbild zeigte den Ausschnitt einer Axt. Im handwerklich ausgerichteten Haushalt gehörten Axt und die kleinere Beilausgabe zum Alltagsbegleiter zum Spalten von Holz, zum Pflöcke einschlagen und auch zum Nageln oder für Abbrucharbeiten. Axt und Beil waren dem Menschen so nahe, dass Werkzeugteile vermenschlicht wurden: Die stumpfe Seite der Axt ist der Nacken, der Stieldurchlass ist das Auge in dem Metallkopf, der untere Schneidenteil ist der Bart mit der angrenzenden Wange. Dazu kommt der Stiel mit dem Bauch in Schlagrichtung und die abgewendete Seite ist die Schulter.

Die Axt wurde beim vergangenen Preisrätsel gesucht.

Mit Axt und Beil erwarten wir ein Werkzeug mit Metallkopf und mit Holz- oder Kunststoffgriff. Vor mehreren tausend Jahren gab’s jedoch den Feuerstein- und Basaltkopf zum Schlagen. 

Die Weiterentwicklungen mit Metallköpfen aus Kupfer, Bronze und Eisen wurden heiß oder kalt geschmiedet. Ziel war und ist auch heute noch ein zähelastischer Werkzeugschlagkopf, der hart genug ist zur Materialformung, der aber bei der Verwendung keine Werkzeugsplitter abplatzen lässt.

Die Entwicklung schenkte uns Hau- und Spaltwerkzeug mit und ohne Schaftloch – in der Regel beidseitig geschliffen. Schneiden können im schmalen Winkel auslaufen zum Behauen von Balken oder mit großem 40-Grad-Winkel zum Spalten von Brennholz. Es gibt für unterschiedliche Einsätze Spezialformen. 

Für die Zimmerleute gibt´s Breitbeile für Links- und Rechtshänder zum Formen von Kantholz. Eisäxte dienen dem Behauen von Eisblöcken und Räumäxte dem Ausrichten von Baumstämmen. 

Für die Gartenarbeit bietet der Fachhandel ein vielfältiges Angebot in unterschiedlichen Gewichtsklassen. „Die Axt im Haus ersetzt den Zimmermann.“ Schiller ließ seinen Wilhelm Tell auf den multifunktionalen Eigengebrauch des Werkzeugs hinweisen.

Das Beil ist im Regelfall kleiner als die Axt und wird als die einhändige Ausgabe der Axt bezeichnet. Die handliche Form dient oft der Feinarbeit und ist wegen der geringen Ausmaße leichter zu verstauen. Beile werden oft als Multifunktionswerkzeug verwendet, zum Beispiel bei Feuerwehrleuten oder in der Campingausrüstung. In der bevorstehenden Adventzeit werden Axt und Beil sicherlich verstärkt zum Einsatz kommen zum Bearbeiten der Weihnachtsbäume.

Ihr Reinhold Büdeker

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Flucht vor Brexit-Chaos: May auf Rettungsmission in Europa

Flucht vor Brexit-Chaos: May auf Rettungsmission in Europa
Politik

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind
Reisen

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder
Wohnen

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Meistgelesene Artikel

B214 gesperrt: Lkw liegt in Graben

B214 gesperrt: Lkw liegt in Graben

Drogenhandel: 18 Monate für Nienburger

Drogenhandel: 18 Monate für Nienburger

Nienburg: Unbekannter spricht 11-jähriges Mädchen an

Nienburg: Unbekannter spricht 11-jähriges Mädchen an

Gefahrenabwehr auf dem Wasser

Gefahrenabwehr auf dem Wasser

Kommentare