Landesweit bereits vier Todesfälle

Nienburg: Grippewelle rollt an

+
Die „Kleine Nienburgerin“ in der Innenstadt schützt sich bereits mit einem Mundchutz vor den Grippevieren.

Landkreis - Von Leif Rullhusen. Die Grippewelle hat Niedersachsen erfasst. Vier an Grippe erkrankte Menschen starben bislang.

Die epidemische Phase der Grippesaison sei erreicht, mahnt das Landesgesundheitsamt in seinem aktuellen Wochenbericht. In der vergangenen Woche wurden dem Amt 396 laborbestätigte Influenzafälle übermittelt.

Die gute Nachricht: Der Landkreis Nienburg blieb von der Grippewelle bislang verschont. Seit Jahresbeginn gibt es neun gemeldete Fälle. „Das ist im durchschnittlichen Rahmen dieser Jahreszeit“, berichtet Landkreissprecher Michael Duensing. „Die Grippewelle ist bei uns noch nicht angekommen. Trotzdem werden wir die Situation genau beobachten und im Falle eines Anstiegs darüber informieren.“

Landesweit sei die Lage in Niedersachsen mit der vorigen Saison vergleichbar, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Seit Beginn der Saison wurden insgesamt 879 bestätigte Grippefälle gemeldet. Der Anteil der positiv auf Influenza getesteten Proben stieg auf 34 Prozent. Von einer Grippewelle wird ab einer Positivrate von 20 Prozent gesprochen. Im gesamten Bundesgebiet wurden in der vergangenen Woche 9200 Influenzainfektionen bestätigt. Seit Oktober starben in Deutschland 49 Menschen an Grippe.

Während die Grippewelle wohl erst in den Startlöchern steckt, haben die akuten Atemwegserkrankungen (ARE) das Land gegenwärtig voll im Griff. Der aktuelle Krankenstand für Erkältungskrankheiten ist in der zurückliegenden Woche auf mittlerweile über 17 Prozent in Niedersachsen gestiegen. Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis Nienburg liegen nicht vor – sie lassen sich nur aufgrund der Situation in den Nachbarkreisen herleiten. In drei von fünf benachbarten Kreisen herrschen sehr hohe, in den anderen beiden hohe ARE-Aktivitäten. Die Erhebung dieser Daten durch die Kreisgesundheitsämter sei freiwillig, erklärt Dr. Dagmar Ziehm vom Landesgesundheitsamt. Der Landkreis Nienburg ist aktuell einer von sieben Kreisen, in denen diese Daten beim Kreisgesundheitsamt nicht erfasst werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnen

Was taugen Leitungssuchgeräte?

Was taugen Leitungssuchgeräte?

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen
Mehr Sport

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg
Fußball

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

Firma Guder auf dem Prüfstand

Firma Guder auf dem Prüfstand

Wenden: Auto kracht frontal gegen Baum

Wenden: Auto kracht frontal gegen Baum

Kommentare