Asphaltierungsarbeiten beginnen nächste Woche

Großbaustelle in Hoya schreitet voran

+

Hoya - Der Innenring ist gesetzt, und spätestens jetzt kann man erahnen, wie der Kreisel in Hoya einmal aussehen wird. Dieses mit einer Drohne aufgenommene Foto des Sottrumers Florian Münchmeyer entstand Donnerstagmorgen in einer Höhe von 33 Metern.

Es verdeutlicht den Fortschritt der Baustelle an der Bücker Straße. „Wir liegen im Zeitplan“, teilte Donnerstag die zuständige Landesstraßenbaubehörde in Nienburg auch Nachfrage unserer Zeitung mit. Als Nächstes werden die Hochborte und Rinnen erstellt (umgangssprachlich Bordsteine und Gossen), zunächst die in Fahrtrichtung Hoyerhagen. Mitte Juli wird dann – wenn alles nach Plan läuft – asphaltiert.

Im Bauabschnitt Weserstraße/Hasseler Steinweg zwischen dem „Famila“-Markt und der Kirchstraße hat die ausführende Firma in den vergangenen Tagen die Rinnsteine links und recht der Fahrbahn neu gesetzt. Am Freitag soll dort der Asphalt abgefräst werden, und nächste Woche bekommt der Straßenabschnitt eine neue Asphaltdecke. 

Die Kirchstraße wird danach höchstwahrscheinlich wieder über die Weserbrücke erreichbar sein, teilt die Landesstraßenbaubehörde mit. Der Brückenberg wird mindestens bis zum Rathaus asphaltiert und wahrscheinlich noch etwas weiter, sodass ein Abbiegen auf die Kirchstraße möglich ist. „Wir sind bestrebt, dies für Anlieger möglich zu machen“, hieß es gestern seitens der Straßenbaubehörde. In der Woche ab dem 19. Juni folgen die Arbeiten im weiteren Verlauf des Hasseler Steinwegs.

Mehr zum Thema: 

Petition gegen Vollsperrung des Hasseler Steinwegs in Hoya

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Formel 1

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel
Welt

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.