Asphaltierungsarbeiten beginnen nächste Woche

Großbaustelle in Hoya schreitet voran

+

Hoya - Der Innenring ist gesetzt, und spätestens jetzt kann man erahnen, wie der Kreisel in Hoya einmal aussehen wird. Dieses mit einer Drohne aufgenommene Foto des Sottrumers Florian Münchmeyer entstand Donnerstagmorgen in einer Höhe von 33 Metern.

Es verdeutlicht den Fortschritt der Baustelle an der Bücker Straße. „Wir liegen im Zeitplan“, teilte Donnerstag die zuständige Landesstraßenbaubehörde in Nienburg auch Nachfrage unserer Zeitung mit. Als Nächstes werden die Hochborte und Rinnen erstellt (umgangssprachlich Bordsteine und Gossen), zunächst die in Fahrtrichtung Hoyerhagen. Mitte Juli wird dann – wenn alles nach Plan läuft – asphaltiert.

Im Bauabschnitt Weserstraße/Hasseler Steinweg zwischen dem „Famila“-Markt und der Kirchstraße hat die ausführende Firma in den vergangenen Tagen die Rinnsteine links und recht der Fahrbahn neu gesetzt. Am Freitag soll dort der Asphalt abgefräst werden, und nächste Woche bekommt der Straßenabschnitt eine neue Asphaltdecke. 

Die Kirchstraße wird danach höchstwahrscheinlich wieder über die Weserbrücke erreichbar sein, teilt die Landesstraßenbaubehörde mit. Der Brückenberg wird mindestens bis zum Rathaus asphaltiert und wahrscheinlich noch etwas weiter, sodass ein Abbiegen auf die Kirchstraße möglich ist. „Wir sind bestrebt, dies für Anlieger möglich zu machen“, hieß es gestern seitens der Straßenbaubehörde. In der Woche ab dem 19. Juni folgen die Arbeiten im weiteren Verlauf des Hasseler Steinwegs.

Mehr zum Thema: 

Petition gegen Vollsperrung des Hasseler Steinwegs in Hoya

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

TV

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag
Boulevard

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen
Politik

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein
Wohnen

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Neue Bereiche mit Tempo 30

Nienburg: Neue Bereiche mit Tempo 30

Altreifen am Husumer Heyesee illegal entsorgt

Altreifen am Husumer Heyesee illegal entsorgt

Führungswechsel an der Polizeiakademie Niedersachsen

Führungswechsel an der Polizeiakademie Niedersachsen

Nienburger Segelwiesen: Hinter den Kulissen bewegt sich was

Nienburger Segelwiesen: Hinter den Kulissen bewegt sich was

Kommentare