Menschenrettung und Brandbekämpfung geübt

Große Feuerwehrübung in Erichshagen 

+
Mit der Drehleiter wurden die Personen aus dem Gebäude gerettet.

Erichshagen - Die Feuerwehren Holtorf und Erichshagen-Wölpe, sowie die Drehleiter und Einsatzleitung aus Nienburg und die Schnelleinsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuz wurden am Montagabend gegen 19.10 Uhr zu einem „Gebäudebrand mittel“ in das Erichshagener Feld alarmiert.

In einem Gebäude wurde ein Zimmerbrand gemeldet, welches sich aufgrund einer Propangasexplosion schnell zu einem Dachstuhlbrand entwickelte. Insgesamt wurden dabei fünf Personen vermisst. 

Mit einer Nebelmaschine wurde die Rauchentwicklung täuschend echt simuliert und vier Trupps mussten unter Atemschutz im vernebelten Gebäude zur Menschenrettung- und suche vorgehen, sowie die Brandbekämpfung des Dachstuhlbrandes übernehmen.

Rettung per Drehleiter

Die nachalarmierte Drehleiter der Feuerwehr Nienburg unterstützte bei der Menschenrettung. Da sich das Haus noch im Rohbau befindet, wurde eine Person vom Gerüst des Hauses mit der Drehleiter gerettet, dabei unterstütze das Personal vom Rettungsdienst. 

Während des Einsatzes Verletzte sich ein Atemschutzgeräteträger und musste auch gerettet werden. Zum Glück war auch dies nur ein Teil der Übung. Alle geretteten verletzen Personen wurden zur weiteren Versorgung dem Rettungsdienst übergeben.

Um 20.15 Uhr war die erfolgreiche Übung für alle beendet. Die Feuerwehr bedankt sich besonders beim Hausbesitzer und den Nachbarn sowie allen Statisten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leben

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen
Politik

Impeachment-Ermittlungen in heißer Phase

Impeachment-Ermittlungen in heißer Phase
Politik

Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung

Hongkong: US-Kongress stellt sich hinter Demokratiebewegung
Reisen

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Meistgelesene Artikel

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

Auffahrunfall in Wietzen: Pkw-Fahrerin leicht verletzt

Auffahrunfall in Wietzen: Pkw-Fahrerin leicht verletzt

Zwei tote Heidschnucken auf einer Wiese in Rodewald entdeckt

Zwei tote Heidschnucken auf einer Wiese in Rodewald entdeckt

Nienburger Segelwiesen: Bebauung noch nicht in Sicht

Nienburger Segelwiesen: Bebauung noch nicht in Sicht

Kommentare