Bundeswehr verlegt Truppenteile / Landkreis bis Donnerstag betroffen 

Großübung: Panzer auf Nienburgs Straßen unterwegs

+
Die Truppenbewegungen finden in Verbänden statt.

Landkreis Nienburg. 30 Pionier-, Schützen- und Bergepanzer, 700 Soldaten und rund 230 weitere Bundeswehrfahrzeuge rollen am Mittwoch und Donnerstag über Nienburgs Straßen. Der Grund ist eine Großübung der Bundeswehr.

 Die Verkehrsteilnehmer im Landkreis sollten sich auf Militär-Kolonnen und entsprechende Gefahren einstellen.

Das Panzerpionierbataillon 130 in Minden führt in Kooperation mit anderen Truppenteilen seit Montag eine Verlege- und Kfz-Marschübung aus dem Raum Minden zum Truppenübungsplatz Bergen durch. Der Landkreis Nienburg wird durch Marschbewegungen auf Bundesstraßen sowie gegebenenfalls Übungstätigkeiten auf dem Standortübungsplatz Langendamm berührt. Dort wird gegebenenfalls Einsatz-, Manöver- oder Leuchtmunition eingesetzt.

Montag und Dienstag erkunden zunächst wenige Fahrzeuge den Übungsraum. Am Mittwochmorgen startet die eigentliche Verlegungsaktion. Die Marschstrecke des Panzerpionierbataillons führt aus dem Raum Minden kommend durch den südlichen Landkreis über Leese, Landesbergen und Nienburg auf den Standortübungsplatz Langendamm. Die genaue Route ist über die Bundesstraßen 65, 482, 441 und 215 geplant. Voraussichtlich am Mittwochnachmittag verlegt zudem die „3. Panzergrenadierlehrkompanie 92“ ihre Fahrzeuge über die B 214 aus Schwarmstedt kommend über Rodewald und Steimbke nach Nienburg zum Übungsplatz Langendamm.

Diese Truppenbewegungen werden voraussichtlich in mehreren, sogenannten Marschpaketen durchgeführt. Diese Marschpakete finden in geschlossenen Verbänden statt. – mit entsprechenden Konsequenzen für den Straßenverkehr. „Ein solcher Verband gilt als ein Fahrzeug“, verdeutlicht Nienburgs Polizeisprecher Axel Bergmann. So sind sie von anderen Verkehrsteilnehmern auch zu behandeln. Das Einscheren zwischen den Kolonnenfahrzeugen im Rahmen eines Überholmanövers ist dementsprechend verboten. Bergmann bittet alle Verkehrsteilnehmer um besondere Rücksichtnahme auf den Kolonnenverkehr.

Am Donnerstag folgt die Verlegung von Nienburg in Richtung Schwarmstedt. Ab 7 Uhr morgens bewegt die Truppe ihre Fahrzeuge und Soldaten bis zum frühen Nachmittag, wieder in einzelnen Marschpaketen, vom Standortübungsplatz Langendamm über die B 6 und die B 214 in den Raum Essel.

Das könnte Sie auch interessieren

Nienburg

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Projektwoche an der Grundschule Bücken
Leben

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Die Neuheiten von der Peking Motor Show
Fußball

Kaum Euphorie bei Klopp nach 5:2 gegen Rom

Kaum Euphorie bei Klopp nach 5:2 gegen Rom
Auto

Mercedes A-Klasse: Der Golf der Generation Smartphone

Mercedes A-Klasse: Der Golf der Generation Smartphone

Meistgelesene Artikel

Stolzenau: Feuer in Döner-Restaurant 

Stolzenau: Feuer in Döner-Restaurant 

Riskante Überholung: Fahrer flüchtet

Riskante Überholung: Fahrer flüchtet

Nienburger bedrängt und schlägt zwei Mädchen

Nienburger bedrängt und schlägt zwei Mädchen

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall in Schinna

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall in Schinna

Kommentare