Harte Zeiten – nicht nur für Kraftfahrer

Drei Monate lang geht bald nichts mehr am Knotenpunkt der beiden Bundesstraßen 214 und 215 unter der Nienburger B6-Unterführung, dem sogenannten Nordring. Danach soll dafür alles viel besser funktionieren. Ein Kommentar von Nikias Schmidetzki

Drei Monate lang geht bald nichts mehr am Knotenpunkt der beiden Bundesstraßen 214 und 215 unter der Nienburger B6-Unterführung, dem sogenannten Nordring. Danach soll dafür alles viel besser funktionieren. Diese drei Monate aber werden nicht nur Auto- und Lastwagenfahrer auf eine harte Geduldsprobe stellen. Dank einer großzügig geplanten Umleitung über die Celler und die Wölper Straße werden auch hunderte Anwohner das Mehraufkommen an Verkehr merken.

Zwar sollen sich ortskundige Autofahrer „ihren Weg suchen“, wie es Uwe Schindler von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hofft, da die meisten Durchgangsstraßen aber nur für Anlieger frei sind, dürfte die tatsächliche Auswahl nicht mehr allzu groß sein. Hinzu kommt die empfohlene Strecke aus dem Norden über Hoya und Marklohe auf die B6. Wer Navi und Routine ausschaltet, kann diesen Weg in Kauf nehmen, der Umweg ist jedoch entsprechend lang.

Einbußen im Weihnachtsgeschäft soll es nicht geben, für Ende November ist die Fertigstellung geplant. Ob sich aber Kunden von Geschäften an der Verdener Landstraße auf den Weg machen, wenn sie nicht „mal eben“ dort vorbeifahren können, das bleibt eine Hoffnung der Unternehmer, die sich erst bewahrheiten muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wohnen

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft
Reisen

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben
Reisen

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau
Politik

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

„Blut wird immer dringend benötigt“

„Blut wird immer dringend benötigt“

Am Klavier durch den Ort: Mister Piano hilft Menschen mit Musik

Am Klavier durch den Ort: Mister Piano hilft Menschen mit Musik

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Kommentare