Besitzer des Hauptgewinn-Loses hat sich noch nicht gemeldet

Wer hat das Los mit der Nummer 54473?

+
Dieser Ford Ka+ wartet seit eineinhalb Wochen auf seinen neuen Besitzer oder seine neue Besitzerin.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Irgendjemandem gehört seit eineinhalb Wochen ein nagelneuer, schneeweißer Ford Ka+ – und er weiß es nicht.

Der Hauptgewinn der Nienburger Autoschau im Wert von 12.450 Euro wartet noch immer auf seinen neuen Eigentümer. Auf die Person, in deren Portmonee, Brief- oder Jackentasche das Los mit der Nummer 54473 schlummert. Zum Abschluss der Automobilausstellung zog der neunjährige Clemens auf dem Kirchplatz die Glücksnummer.

Den dazu passenden Losbesitzer oder die Besitzerin suchen die Organisatoren bislang vergeblich. „Einen solchen Fall hatten wir noch nicht. Bisher haben sich die Gewinner immer schnell gemeldet“, berichtet Jörg Kolossa, der Vorsitzende der Nienburger Werbegemeinschaft Nienburg Service. „Wir können jetzt nicht einfach eine neue Nummer ziehen. Schließlich haben die übrigen Käufer ihre Lose nach der Ziehung wahrscheinlich schon weggeworfen“, ergänzt Frank Schlesner, Sprecher der Nienburger Autohäuser. Deshalb rufen die Autohäuser gemeinsam mit Nienburg Service alle Menschen auf, die an dem Wochenende Lose erworben haben, noch einmal ganz tief in ihren Taschen zu graben, ihre Geldbörsen zu durchforsten und zu gucken, ob sich dort irgendwo das Los mit der Nummer 54473 versteckt. Es lohnt sich!

Schließlich wartet auf den Gewinner mit dem Ford Ka+ ein attraktiver und geräumiger Stadtflitzer, der unter anderem mit Klimaanlage, Sitzheizung, Audiosystem und Leichtmetallfelgen ausgestattet ist.

Wer das Glückslos besitzt, sollte also nicht lange warten und sich beim Nienburger Autohaus Meyer (Tel. 05021/601919) oder Autohaus Südring (Tel. 05021/97620) melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher
Politik

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?
Politik

Deutschland will bei Streit um Asowsches Meer schlichten

Deutschland will bei Streit um Asowsches Meer schlichten
Welt

Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien

Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien

Meistgelesene Artikel

Edeka-Pläne schreiten voran - Baubeginn für 2020 geplant

Edeka-Pläne schreiten voran - Baubeginn für 2020 geplant

Grundschulen in Drakenburg und Haßbergen vor dem Aus

Grundschulen in Drakenburg und Haßbergen vor dem Aus

Husum: Keine eigenen Erinnerungen mehr

Husum: Keine eigenen Erinnerungen mehr

Hoya: Warenempfang war nicht zu beweisen

Hoya: Warenempfang war nicht zu beweisen

Kommentare