Hauseigentümer bei Einbruch in Hassel verletzt

Erfolglose Großfahndung nach Einbrechern

+
Trotz einer Großfahndung schlüpften die Täter durch die Maschen der Polizei.

Hassel. Nienburgs Polizei löste nach einem Einbruch, bei dem der Hauseigentümer durch die Täter verletzt wurde, eine Großfahndung aus.

Am Dienstagabend kehrte eine Familie mit zwei Kindern nach einem Besuch gegen 19.15 Uhr zu ihrem Haus in Hassel zurück. Im Haus trafen die vier auf zwei Einbrecher. Die Täter flüchteten sofort, verletzten jedoch den Hauseigentümer durch den Einsatz von Pfefferspray im Gesicht. Die beiden Flüchtenden konnten noch kurz durch den Bewohner und Nachbarn verfolgt werden, verschwanden dann aber in der Dunkelheit. 

Die Einsatzleitstelle der Polizei alarmierte neben den Nienburger weitere Funkstreifenwagenbesatzungen aus der näheren Umgebung und forderte den Polizeihubschrauber an. Trotz intensiver Suchmaßnahmen sowie der zeitweisen Umstellung eines ehemaligen Kiesabbaugeländes, bei der neben dem Polizeihubschrauber auch ein Polizeisuchhund aus Delmenhorst sowie sechs Funkstreifenwagen eingesetzt wurden, konnten die beiden Einbrecher durch die Maschen schlüpfen. Der Hausbewohner wurde durch eine Krankenwagenbesatzung aufgrund seiner der Augenreizung ambulant versorgt.

ber

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus
Welt

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Politik

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch
Nienburg

Triatholon beim TSV Eystrup

Triatholon beim TSV Eystrup

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in Holtorf

Vollsperrung in Holtorf

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Kommentare