Veranstalter lassen die Katze aus dem Sack

Heino rockt beim Altstadtfest

+
Sie holen Heino nach Nienburg: Georgios Pechlevanoudis (l.) und Bernd Heckmann. Foto: Diercks

NIENBURG - Von Bettina Diercks. „Volltreffer“ lässt sich da nur sagen: Avacon und der Verein „Nienburg Service“ haben den Volksmusikkünstler Heino für das 42. Altstadtfest unter Vertrag.

Altstadtfest bleibt ungekürt

Mit dem Altstadtfest, der fünften Jahreszeit in Nienburg, hatte der Ort bei der Stiftung Lebendige Stadt am Wettbewerb „Das schönste Stadtfest“ teilgenommen. Nienburg konnte keine Platzierung erreichen. Unter den 631 Bewerbungen aus dem In- und Ausland kamen Stadtfeste in Berlin Treptow-Köpenick, Budapest, Neustadt in Holstein und Nürnberg auf die Ränge, Karlsruhe entschied den Titel für sich. Die Stadt gewann mit ihrem Stadtgeburtstag, der 2011 unter dem Motto „Karlsruhe nimmt Fahrt auf“ stattfand. Dabei stand „Mobilität“ im Mittelpunkt. Verbunden war damit eine Neupositionierung Karlsruhes als innovative Stadt.

bd

Deutschlands wohl längster erfolgreicher Profimusiker wird am Sonnabend, 28. September, rund zwei Stunden lang den Kirchplatz rocken. „Ein Jahr lang haben wir uns bemüht“, sagt Georgios Pechlevanoudis, erster Vorsitzender vom Nienburg Service. Und gebangt, als Heinos Album „Mit freundlichen Grüßen – das verbotene Album“ herausgebracht wurde und einschlug wie eine Bombe. Seitdem ist Heino gefragt wie lange nicht mehr und hat seinem Markenzeichen, der dunklen Sonnenbrille, einen Totenkopfring hinzugefügt. Mehr als 1 000 Lieder hat der Bariton-Sänger aufgenommen und mehr als 50 Millionen Platten verkauft. Am Montag konnten Pechlevanoudis und Sponsor Avacon, vertreten durch Bernd Heckmann, die Sensation dingfest machen.

„Heino tritt in großer Besetzung auf, das heißt er kommt mit einer Elf-Mann-Kapelle und seinem Chor“, sagt Pechlevanoudis. Trotz aller Erfahrung eine große Hausnummer in Sachen Infrastruktur für die Veranstalter. Heino, 74 Jahre jung, ist seit fast 50 Jahren im Musikgeschäft und überraschte im vergangenen Jahr mit seine rockig gecoverten Songs von „Die Ärzte“, „Die Fantastischen Vier“ und „Rammstein“ mit denen er in Wacken auftratt. Dort gingen die Meinungen ziemlich auseinander. Die Veranstalter hoffen, mit Heino wieder ein anderes Publikum für das Altstadtfest gewinnen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen
Fußball

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor
Boulevard

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips
Politik

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Meistgelesene Artikel

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Eine bunte Budenstadt

Eine bunte Budenstadt

„Zusammen Zukunft machen“

„Zusammen Zukunft machen“

Kommentare