Neuer Vorstand mit neuen Ideen 

Gemeinsam für das Holtorfer Schützenfest

+
Bereiten das Holtorfer Schützenfest gemeinsam vor (von links): Christian Gohla (Generalstaatsanwalt), Dennis Quellhorst (Kassenwart), Thorsten Schmädeke (zweiter stellvertretender Vorsitzender), Marco Sieling ( (stellvertretender Vorsitzender), Daniel Staffhorst (stellvertretender Schriftführer) und Marcus Veil (Schriftführer).

Holtorf - Von Johanna Müller. Dass es auch ohne einen ersten Vorsitzenden geht, zeigt aktuell der Vorstand des Holtorfer Schützenvereins.

Nachdem sich bei der Jahreshauptversammlung Anfang des Jahres kein Nachfolger für Bernd Bade gefunden hatte, verteilten die Vereinsführenden die Aufgaben kurzerhand auf mehrere Schultern. Damit ist das Schützenfest gesichert. Vom 1. bis 3. Juni wird gefeiert.

Und die Organisatoren gehen noch einen Schritt weiter. „Es ist nicht so, dass wir das Schützenfest nur verwalten – wir bringen es auch mit neuen Ideen voran“, erklärt Marco Sieling, der als stellvertretender Vorsitzender den Vorstand momentan kommisarisch leitet. Zeitgemäßer soll das Fest am Dobben werden, daher soll etwa eine richtige Cocktailbar die bisherige Sektbar ablösen. Unterstützt werden die Planer dabei auch von den Korporalschaften. Die „Holtorfer Deerns“ wollen sich beispielsweise um eine passende Dekoration für die neue Bar kümmern.

Schützenfest in Holtorf: Neue Gestaltung 

Auch der Aufbau des Festplatzes werde angepasst, berichtet Schriftführer Marcus Veil. So soll das Zelt mit der Öffnung zum Dobben stehen, damit eine nettere Atmosphäre entsteht. Nachgelegt wird auch beim Kinderfest, dass am Freitag, 1. Juni, zwischen 15 und 17.30 Uhr gefeiert wird. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Fußball WM“, wird von der Korporalschaft „Flintenweiber“ organisiert und soll umfangreicher werden. Neben Mitmachaktionen wird es auch Aufführungen der Tanzschule Beuss und dem Holtorfer Sportverein geben. Auch der Förderverein des Kindergartens beteiligt sich.

Im Anschluss an das Kinderfest geht es dann zum neuen Kinderkönig – oder der Königin. Alle Mädchen und Jungen zwischen 10 und 15 Jahren können beim Schießen mit dem Infrarot-Lasergewehr mitmachen. Ausgeschossen wird der Titel bereits am Donnerstag, 24. Mai, zwischen 17 und 19 Uhr.

Der Verein legt großen Wert auf die Nachwuchsförderung und wünscht sich daher viele Teilnehmer. Die Verantwortlichen weisen daher darauf hin, dass für den Sieger des Schießens keine Kosten anfallen.

Feier am Freitagabend

Am Freitagabend beginnt dann auch für die Erwachsenen das Schützenfest. Mit einer Mischung aus Königsball und „Beat Abend“ soll an die großen Feiern vergangener Schützenfeste angeknüpft werden. Für Stimmung sorgt dann die Band „Bayern Stürmer“.

Moderner und zukunftsfähig soll das Holtorfer Schützenfest werden, doch auch die Tradition will der neue Vorstand wahren. Daher bleibt es beim Königsschießen am Samstag und dem beliebten Königsfrühstück mit Feldgerichtssitzung am Sonntag. Auf Letzteres freut sich der neue Generalstaatsanwalt Christian Gohla besonders. „Dann sorgen wir dafür, dass die Leute für ihre Schandtaten verurteilt werden“, kündigt er an und verspricht, dass diesmal auch das Beamer-Bild gut zu sehen sei. Damit werden die Vergehen noch besser belegt. Zur Strafe gebe es etwa ein spezielles Getränk, das lange im Magen liege. 

Aber auch die Kasse werde durch diverse Geldstrafen aufgebessert. Und die kommen dann wieder allen zugute. Denn nur durch diese Einnahmen sowie Sponsoren sei das Fest in dieser Form machbar. Es gibt also noch viel zu organisieren – gemeinsam.

Lesen Sie bei unseren Partnern von kreiszeitung.de:  Dorf-Feste: „Is this the way to Amarillo?“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.