Drei Taten in einer Nacht

Hoya: Mehrere Einbrüche in Schulen

Hoya - In der Nacht zu Donnerstag hatten es Einbrecher auf Schulen in Hoya abgesehen. Dabei war die Marion-Blumenthal-Oberschule gleich zweimal innerhalb weniger Stunden Ziel der Täter.

In beiden Fällen zerstörten die Unbekannten Fensterscheiben am Gebäude und verursachten Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung. Ob auch etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, heißt es am Donnerstagnachmittag.

In unmittelbarer Nähe kam es in der Gutenbergschule zu einem ganz ähnlichen Fall. Auch hier gelangten Täter durch ein eingeworfenes Fenster in das Gebäude, entwendeten aber offenbar nichts.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die drei Taten auf das Konto der gleichen Täter gehen.

Anwohner oder Passanten, die auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 04251/934640 an die Polizei in Hoya zu wenden.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Maurer

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv
Fußball

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus
Geld

Rundfunkbeitrag 2018: Alles Wissenswerte über Höhe, Umzug und Befreiung

Rundfunkbeitrag 2018: Alles Wissenswerte über Höhe, Umzug und Befreiung
Karriere

Das passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie Ihren Job hassen

Das passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie Ihren Job hassen

Meistgelesene Artikel

Gefährliche Körperverletzung: Fünf Männer angeklagt 

Gefährliche Körperverletzung: Fünf Männer angeklagt 

Sexuelle Belästigung auf Rehburger Frühjahrsmarkt: 23-Jähriger gestellt

Sexuelle Belästigung auf Rehburger Frühjahrsmarkt: 23-Jähriger gestellt

Versuchter Fahrradraub: Mitarbeiter verletzt

Versuchter Fahrradraub: Mitarbeiter verletzt

Diepenau: Drei Seniorinnen bei Unfall verletzt

Diepenau: Drei Seniorinnen bei Unfall verletzt

Kommentare