Ferienspaß-Aktion des Künstlerpaars Hirndorf

Kinder malen Bäume an

Die Kinder malten in Zweierteams die mit Papier ummantelten Bäume im Hoyaer Bürgerpark an. - Foto: Lydia Cramer

Hoya - „Der Park wird bunt“, so beschrieb Linda Hirndorf die Ferienspaß-Aktion „Landart“. Sie und ihr Mann, Künstler Pablo Hirndorf aus Warpe, gingen zusammen mit acht Kindern in den Hoyaer Bürgerpark, um die Bäume dort mit wetterfester Pappe zu ummanteln.

Anschließend zogen die Kids in Zweierteams, ausgestattet mit Acrylfarbe und Pinseln, los, um die Pappen zu bemalen. „Es ist etwas anderes für die Kinder, ob sie im Stehen malen oder, wie in der Schule, vor dem Blatt sitzen und von oben draufschauen“, sagte Linda Hirndorf. Sie freute sich über die kreativen Ergebnisse.

Durch die Aktion sollte eine Verbindung von Kunst und Landschaft hergestellt werden, die den Park neu ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken soll. „Ein großer Dank geht an die Firma Smurfit Kappa für ihre Unterstützung. Von ihr haben wir die Pappen gespendet bekommen“, sagte Pablo Hirndorf.

Dank der wetterfesten Materialien werden die bunten Kunstwerke noch länger zu bewundern sein. 

lc

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand
Reisen

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt
Handball

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 
Wohnen

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Meistgelesene Artikel

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

Weg frei für 50 neue Eigenheime in Erichshagen

Weg frei für 50 neue Eigenheime in Erichshagen

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

17 neue Fälle: Autos in Nienburg beschädigt

17 neue Fälle: Autos in Nienburg beschädigt

Kommentare