„Wir alle sind Künstler“

Meilentaucher veröffentlichen neues Musikvideo

+
Die Konzertszene aus dem Musikvideo.

Hoya - Von Max Brinkmann. Kinder sitzen an Tischen malen, schneiden und basteln. Das ist nicht etwa ein ganz normaler Nachmittag in der Weserschule Hoya, sondern eine Szene aus dem neusten Musik-Video der Hoyaer Band „Meilentaucher“. Gestern wurde es veröffentlicht.

Den Song „Wir alle sind Künstler“ – zu dem das Video gehört – haben Meilentaucher bereits vor einem guten halben Jahr aufgenommen. „Das Lied haben wir zusammen geschrieben“, erklärt Sänger Hendrik Schumacher. Schlagzeuger Julian Marz ergänzt: „Es sind meist verschiedene Gedankengänge, die beim Schreiben zusammenfließen.“ Erst danach kam Idee für das Video – und das wurde zum pädagogischen Projekt. Gefördert wurde es von der Isensee-Stiftung, dem Landschaftsverband Weser-Hunte und der Lebenshilfe Syke.

Als Erstes sieht man im Video eine Luftaufnahme von Hoya, schnell wird auf die Weserschule am Sonnenweg geschwenkt. Dort reden die Schüler zunächst miteinander und gemeinsam mit ihren Pädagogen und den vier Bandmitgliedern spielen – alle haben zusammen Spaß.

Jeder ist Künstler

Doch warum ausgerechnet die Weserschule? Hendrik und Julian absolvierten dort beide ein Freiwilliges Soziales Jahr, deshalb bestand noch Kontakt. Außerdem passt der Song thematisch sehr gut zum inklusiven Gedanken der Weserschule. „Es hat zeitlich gut gepasst. Also haben wir uns den Pädagogen zusammengesetzt und gemeinsam geplant.“

So wurde der zweitägige Videodreh im Januar für ungefähr 40 Schüler zu klassenübergreifenden Projekttagen. „Nach einer Vorstellungsrunde wurden wir schnell warm miteinander“, erinnert sich Bassist Jannis Klettke: „Die Kinder hatten keine Hemmungen und haben sich sehr gefreut, dass sie mitmachen dürfen.“ Im Song geht es um gemeinsame Erlebnisse mit Freunden, Spaß zu haben, sich auszuleben. Und das nicht nur kreativ – es ist eben jeder Mensch auf seine ganz eigene Art ein Künstler.

Viel ist spontan entstanden

In den Bastelszenen des Videos wird mit der Zeit immer deutlicher, dass die Kinder nicht nur beliebige Dinge basteln, sondern auf etwas ganz Besonderes hinarbeiten: ein Konzert der Band Meilentaucher in ihrer Schule.

Genau das war auch das Konzept des Videos: Alle bereiten gemeinsam den Auftritt vor. Viele Szenen, die es in das Musikvideo geschafft haben sind spontan entstanden – beim gemeinsamen arbeiten. „Wir haben die Kamera immer mitlaufen lassen“, erzählt Hendrik.

Doch nicht nur basteln durften die Schüler, es wurde auch gemeinsam musiziert. Besonders bei diesen Szenen merkt der Zuschauer wie viel Spaß den Kindern die Arbeit mit der Hoyaer Band gemacht hat.

Jannis Klettke, Bastian Mayer, Hendrik Schumacher und Julian Marz (von links) gehen schon bald wieder ins Studio um neue Songs aufzunehmen.

Konzert war Highlight

Gefilmt wurde der Clip von Videoproduzent Jannick Mayntz aus Ottersberg. „Er war sehr engagiert und hatte Spaß bei der Arbeit. Ihm liegt das Projekt ebenso am Herzen wie uns“, sagt Julian. Etwa einen Monat hat der Schnitt gedauert. Band und Produzent haben immer wieder Rücksprache miteinander gehalten, damit am Ende alle zufrieden sind.

„Das Highlight der zwei Tage war eindeutig das Abschlusskonzert“, sind sich die Bandmitglieder einig. Es bildet gleichzeitig das Finale des Videos. Dafür wurden in der Aula der Weserschule sogar Konfetti-Kanonen gezündet.

Viel geplant für 2018

„Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis“, freuen sich Meilentaucher. Ihre Vorstellung wurde nicht nur erfüllt, sie waren sogar positiv überrascht vom gesamten Projekt: „Unser Ziel den inklusiven Gedanken der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, haben wir mit diesem Video erreicht“. Für Meilentaucher war der Videodreh erst der Anfang von 2018. „Einige Songs sind fertig geschrieben und der nächste Studiotermin steht schon“, freuen sich die Jungs auf neue Musik. Ob EP oder Album – was genau aus dem neuen Material wird, ist noch nicht klar.

Der nächste große Termin ist der Tag der offenen Tür der Weserschule am Freitag, 13. April, dort wird das Video nochmals öffentlich gezeigt.Auch einige Live-Termine für dieses Jahr stehen bereits. Mehr Informationen gibt es im Internet auf meilentaucher.de, Facebook und Instagram.

Das könnte Sie auch interessieren

Technik

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test
Reisen

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite
Fußball

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“
Reisen

Nachhaltig genießen in Ho-Chi-Minh-Stadt

Nachhaltig genießen in Ho-Chi-Minh-Stadt

Meistgelesene Artikel

Uchte: Zwei Verletzte nach Brandstiftung

Uchte: Zwei Verletzte nach Brandstiftung

Zwei nächtliche Feuerwehreinsätze in Hoya: Wohnhaus und Garage stehen in Flammen

Zwei nächtliche Feuerwehreinsätze in Hoya: Wohnhaus und Garage stehen in Flammen

Klassische Philharmonie NordWest animiert Publikum zu Begeisterungsstürmen

Klassische Philharmonie NordWest animiert Publikum zu Begeisterungsstürmen

Nienburger Adventszauber: Gemeinsam zauberhafte Zeit geplant

Nienburger Adventszauber: Gemeinsam zauberhafte Zeit geplant

Kommentare