Der komplette Blickpunkt-Jahresrückblick

Nienburg 2017: Vom All-Bären bis zum Zugunglück

+
Bei einem Frontalcrash auf der Bahnstrecke Nienburg-Minden werden nur die beiden Lokführer leicht verletzt.

Landkreis - Von Leif Rullhusen. Es war einiges los im jetzt endenden Jahr. Spektakuläre Ereignisse bestimmten die überregionalen Schlagzeilen nicht ganz so große die regionalen. Vielen Menschen wird 2017 wohl aber vor allem als das Jahr ohne Sommer in Erinnerung bleiben.

Neben dem Thema Wetter – im Oktober hielt Orkan Xavier die Menschen in Atem – sorgen in Deutschland mit Jamaika, Groko und Ampel erfolgreiche wie gescheiterte Koalitionsverhandlungen, die Krawalle um den G-20-Gipfel in Hamburg und der Fipronil-Eierskandal für Schlagzeilen. Trotz brummender Wirtschaft geht die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin in die Insolvenz. Die Weltpolitik wirbelt vor allem der neue US-Präsident Donald Trump mit merkwürdigen Aktionen und Entscheidungen durcheinander. Brutale IS-Attentate, unter anderem in Barcelona, sowie ein Amokschütze, der in Las Vegas 59 Menschen ermordet, sind negative Höhepunkte des vergangenen Jahres. Abschied nehmen müssen die Menschen unter anderem vom Einheitskanzler Helmut Kohl sowie von James-Bond-Legende Roger Moore.

Ereignislos waren die zurückliegenden zwölf Monate auch in dieser Region nicht. Heute startet der vierteilige Blickpunkt-Jahresrückblick mit einem Streifzug durch die Monate Januar bis Juni:

Geräumte Schulen und jede Menge Frauen-Power

Drei Verletzte fordert dieser Lkw-Unfall auf der B6 bei Lemke. © Schiebe, Uwe
Drei Verletzte fordert dieser Lkw-Unfall auf der B6 bei Lemke. © Schiebe, Uwe
Volltreffer: Die Polizei hebt in Warmsen eine professionell betriebene Canabisplantage mit 600 Pflanzen aus. © Polizei
Tief Egon beschert der Feuerwehr zahlreiche Einsätze. © Feuerwehr
Eine brennende Kerze löst einen Zimmerbrand in Nienburg aus, der drei Verletzte fordert. © Feuerwehr
Aufgrund eines angedrohten Amoklaufes werden beide Nienburger Gymnasien vorsorglich evakuiert. © Stecklein, Kristina
Nienburgs Erster Stadtrat Dr. Bernd Rudolphpackt seine Sachen. © Rullhusen, Leif
Stadtratspräsident Stefan Hambruch verabschiedet Dr. Bernd Rudolph offiziell. © Rullhusen, Leif
Christina Graß wird zur Miss Norddeutschland gekührt. © Christina Graß
Olga Suin de Boutemard ist die neue Geschäftsführerin des Kulturwerkes. © Olga Suin de Boutemard
Sarah Peters ist Nienburgs neue Gleichstellungsbeauftragte. © Rullhusen, Leif
Drei Monate nach dem tödlichen Zugunglück bei Landesbergen wird das Bahnwrack geborgen. © Stecklein, Kristina
Die ersten Werbevitrinen verschwinden aus Nienburgs Innenstadt. © Leif Rullhusen
TV-Koch Tim Mälzer schwingt den Kochlöffel zur Eröffnung der Oberschul-Küche in Loccum. © Stecklein, Kristina
Pflanzringe aus Beton sollen die Menschen auf dem Ernst-Thoms-Platz schützen.  © Stecklein, Kristina
Auf der Nienburger Straße ist zeitweise nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt. © Rullhusen, Leif
Der neue Poller in Nienburgs Langer Straße ist wieder vollautomatisch - jetzt aber elektrisch und nicht mehr hydraulisch.  © Rullhusen, Leif
Handy-Verbot in Nienburgs Innenstadt?  © Rullhusen, Leif
Kaum aufgestellt, haben Idioten die neuen Liegestühle am Weserwall schon wieder zerschlitzt. © Grulke, Hartmut
Die "Bremen" ersetzt die verkaufte "Nienburg" bis eine Nachfolgerin kommt. © Rullhusen, Leif
Beim Frontalcrash zweier Güterzüge auf der Bahnstrecke Nienburg-Minden werden die beiden Lokführer leicht verletzt. © Brinkmann, Max
Auf der Weser läuft eine Motorjacht auf Grund und sinkt. Die Feuerwehr rettet die Besatzung. © Feuerwehr
Mit Beginn der Erntezeit gehen auch die ersten landwirtschaftlichen Maschinen in Flammen auf. © Feuerwehr
Das Wikingerboot "Skua" kommt mit einem Tag Verspätung in Nienburg an. © Max Brinkmann
Eine Massenschlägerei in Liebenau versetzt die Bewohner des Ortes in Schrecken. © Poliz ei
Der Nienburger Rüdiger Hartmann gewinnt den Hamburger Iron Man in seiner Altersklasse. © Rüdiger Hartmann
Die Wege für den Neubau eines Kinocenters am Nienburger Hafen scheinen geebnet. Das verkünden Investor Holger Glandorf, Projektkoordinator Walter Meinders und Bürgermeister Henning Onkes.  © Leif Rullhusen
Orkantief Xavier wütet auch in Nienburg. © 
Orkantief Xavier wütet auch in Nienburg. © 
Orkantief Xavier legt den Zugverkehr in Nienburg lahm. © 
Gleich in seiner DTM-Premierensaison holt sich der Steyerberger René Rast den Titel. © 
Die B214 soll zwischen soll zwischen Lemke und Pennigsehl eine dritte Fahrspur bekommen. © Leif Rullhusen
Astronautenbär Berry grüßt aus dem All. © Marion-Dönhoff-Gymnasium
Zum Jahresende verlässt die Weser mal wieder ihr Bett. © Leif Rullhusen
Landrat Detlev Kohlmeier verabschiedet WIN-Geschäftsführerin Uta Kupsch. © Leif Rullhusen
Das Polizeimuseum bekommt ein außergewöhnliches Exponat. Der Polizeiroboter MF4 zieht ein. © Leif Rullhusen
Das Polizeimuseum bekommt ein außergewöhnliches Exponat. Der Polizeiroboter MF4 zieht ein. © Leif Rullhusen

Januar

In Warmsen hebt die Polizei eine professionell betriebene Canabisplantage aus. Knapp 600 Pflanzen finden die Ordnungshüter auf dem Dachboden eines landwirtschaftlichen Anwesens im Südkreis. Die beiden Züchter können nach einem kurzen Fluchtversuch festgenommen werden.

Ein Zimmerbrand in der Nienburger Deichstraße, ausgelöst durch eine Kerze, fordert drei Verletzte. Das Einfamilienhaus ist nicht mehr bewohnbar. Ebenfalls mit drei Verletzten endet ein Lkw-Unfall auf der B6 bei Lemke. Ein glücklicherweise unbeladener Laster gerät auf die Gegenfahrbahn und kracht dort in einen VW Passat.

Tief Egon beschert den Kindern mit nassem Schnee Rodelspaß und der Feuerwehr zahlreiche Einsatze.

Das Nienburger Kulturwerk hat zukünftig eine Chefin. Die neue Geschäftsführerin heißt Olga Suin de Boutemard und ist Kulturwissenschaftlerin. Die Stadt Nienburg verliert ihren Ersten Stadtrat. Und zwar gleich doppelt: Erst verlässt Dr. Bernd Rudolph das Rathaus, nachdem Bürgermeister Henning Onkes ihm die Verlängerung seiner Amtszeit verweigerte. Ein paar Tage später beschließt der Stadtrat die grundsätzliche Abschaffung der Position eines Ersten Stadtrates an der Spitze der Nienburger Verwaltung.

Ein kurioses Unterrichtsende erleben die Grundschüler in Langendamm. Nicht der Pausengong, sondern eine plötzlich von der Wand fallende Tafel beendet die Stunde abrupt. Vermutlich aufgrund von Materialermüdung reißt die Halterung eines Whiteboards aus der Wand. Daraufhin wird die Schule vorsorglich geräumt.

Die Schönste im ganzen Land: Die in Nienburg aufgewachsene Christina Graß wird zur Miss Norddeutschland gekührt.

Noch eine Schulräumung: Nach der Androhung eines Amok-Laufes werden die beiden Nienburger Gymnasien ASS und MDG vorsorglich evakuiert. Niedersachsenweit war Schulen zuvor per Mail gedroht worden.

Drei Monate nach dem tödlichen Zugunglück bei Landesbergen wird das Bahnwrack geborgen.

Februar

Der Maßregelvollzug in Bad Rehburg sorgt mal wieder für negatives Aufsehen. Diesmal flieht ein 28-jähriger Straftäter durch eine Rettungstür der Vollzugsanstalt. Fünf Tage später nimmt ihn die Polizei wieder fest.

Ein rund 80 Tonnen schweres Dinosaurier-Modell weist in Argentinien ab sofort auf den Fund des größten bislang bekannten Lebewesens auf diesem Planeten hin. Gebaut hat den 40 Meter langen Koloss die Münchehäger Firma „Bernd Wolter Design“, die zum Dinopark gehört.

März

Sarah Peters heißt Nienburgs neue Gleichstellungsbeauftragte. Eigentlich wollte die 31-jährige gebürtige Nienburgerin Astrophysikerin werden.

Drei Monate nach dem tödlichen Zugunglück zwischen Landesbergen und Hahnenberg wird das mittlerweile mit Graffiti beschmierte Bahnwrack endlich geborgen.

Der Fund von fünf übel zugerichteten Schafkadavern im Uchter Moor beschäftigt die Behörden. Wie diese an den Fundort gelangten und was sie dermaßen übel zugerichtet hat, konnte bis dato nicht aufgeklärt werden.

April

In der Endlosgeschichte „Automatischer Poller in der Fußgängerzone“ schlägt die Stadt Nienburg ein neues Kapitel auf. Nach einem ungeeigneten hydraulischen Modell und einer provisorischen mechanischen Lösung soll nun ein elektrisches Modell Autos ausbremsen.

Pünktlich zum Frühjahrsmarkt stellt die Stadt Nienburg Pflanzringe aus Beton am Ernst-Thoms-Platz zum Schutz von Passanten auf. Sie sind eine Reaktion auf die Terroranschläge in Nizza und Berlin im Jahr zuvor.

In Voigtei brennt ein Bauernhaus komplett ab. Nach dem Löschen der Flammen machen die Feuerwehrkräfte einen grausamen Fund. In den Trümmern entdecken sie eine verkohlte Leiche.

Ein ungewohntes Einsatzgebiet erwartete die Stolzenauer Feuerwehr. In einer eigentlich für den Schiffsverkehr gesperrten Weserbucht läuft eine Motorjacht auf Grund und droht zu sinken. Mit ihrem Schlauchboot evakuieren die Einsatzkräfte das Eignerehepaar von Bord des Havaristen.

Die Zahl der Standortvarianten für ein neues Kino in Nienburg erhöht Bürgermeister Henning Onkes überraschend. Seine Idee: Das Grundstück neben dem Behördengebäude am Hafen sei ideal. Dieser Plan findet breite Zustimmung bei Politik und Investor Holger Glandorf. Bis zur Realisierung dieser Idee muss allerdings noch so mancher Stolperstein aus dem Weg geräumt werden.

Ausgebremst: Die Geschwindigkeit auf der Nienburger Straße zwischen der B6-Abfahrt Wesertor und dem Famila-Kreisel war schon vor einem Jahr aufgrund von Asphaltschäden von 70 auf 50 Stundenkilometer reduziert worden. Für eine kurze Zeit sind aufgrund akuter neuer Schäden nur noch 10 erlaubt. Diese Schäden beseitigt die Stadt provisorisch. Wann die Nienburger Straße gründlich saniert wird, ist dagegen noch immer offen. Es fehlt das Geld.

Der Fusionsplan der Volksbanken Steyerberg, Nienburg und Aller-Weser zerplatzt mit einem lauten Knall. Umfangreiche Verhandlungen blieben ergebnislos. Steyerberg und Nienburg fusionieren etwas später doch noch.

Zwei Todesopfer fordert ein Verkehrsunfall zwischen Hoysinghausen und Darlaten. Ein Pkw gerät aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kracht dort frontal in einen Sattelzug. Die beiden Pkw-Insassen aus Barnstorf sind sofort tot.

Hochkarätigen Besuch empfängt der SV BE Steimbke. DFB-Präsident Reinhard Grindel informierte sich bei dem Verein und lädt Interessierte anschließend zu einer Diskussionsrunde ein.

Mai

Es geht nicht mehr rund: Der Holtorfer Kreisel in Nienburg wird aufgrund von Straßensanierungsarbeiten zum Nadelöhr. Während der Baumaßnahme ist er für mehrere Wochen halbseitig gesperrt. Baustellenampeln und Umleitungen stellen die Nerven der Autofahrer auf eine harte Probe.

Einweihung mit Stargast: Kein geringerer als TV-Koch Tim Mälzer schwingt den Kochlöffel zur Eröffnung der Oberschul-Küche in Loccum. Die Küche ist, samt Einweihung mit Mälzer, Siegprämie für den Bundeswettbewerb „Klasse, Kochen!“.

In Nienburgs Fußgängerzone werden die ersten achteckigen Werbevitrinen entfernt. Seit Jahren streiten Politik, Verwaltung und Einzelhandel über ihren Fortbestand.

Das Triple ist perfekt: Zum dritten Mal in Folge gewinnt das Ensemble des SC Grün-Weiß Großenvörde den plattdeutschen Theaterpreis „Vorhang up“.

Emanuel Schoppe ist beim Nienburger Spargellauf das Maß aller Dinge. Er gewinnt souverän beide Läufe – über zehn Kilometer sogar mit zwei Minuten Vorsprung. Darüber hinaus glänzt die Laufveranstaltung wieder mit einem tollen Publikum und großer Beteiligung.

Auch die Schifffahrt ist mitunter von Baustellen betroffen. Aufgrund von Inspektionsarbeiten ist die Schleuse in Landesbergen für mehrere Tage gesperrt. Die Binnenschiffe müssen weite Umwege über den Mittelland-, den Dortmund-Ems- und Küstenkanal in Kauf nehmen.

Juni

Begegnung der Generationen: Mit dem „Familienhort“ in der Nienburger Alpheide öffnet das zweite Mehrgenerationenhaus im Landkreis.

Gerade aufgestellt und schon zerschlitzt: Die neuen Liegestühle am Nienburger Weserwall sollten eigentlich für Entspannung sorgen. Nun verursacht ihre Zerstörung erst einmal Ärger und Unverständnis bei den Initiatoren der Aktion.

Gleich in seiner ersten DTM-Saison holt sich der Steyerberger René Rast mit einem Sieg in Ungarn die Tabellenführung in der Rennserie. Die endete schließlich im Herbst sensationell mit dem Titel.

Zwei Handy-Verbotssymbole auf dem Pflaster am Susanna-Abraham-Platz in Nienburg verwundert und verärgert Passanten. Die können ihren Puls aber schnell wieder herunterfahren. Die Zeichen aus Sprühkreide sind lediglich Überbleibsel einer Verkehrssicherheits-Aktion der Polizei und werden vom nächsten Regenguss komplett weggespült.

Die „Nienburg“ ist weg. Bereits im Frühjahr verkaufte die Reederei „Flotte Weser“ ihr in der Kreisstadt stationiertes Passagierschiff. Seit dem schließt die „Bremen“ übergangsweise die Lücke. Bis dato war das noch kaum jemandem aufgefallen. Mit der Suche einer Nachfolgerin lässt sich die Reederei Zeit. Der Verkauf ist Anlass, wieder einmal über den Bau eines innenstadtnahen Anlegers am östlichen Weserufer nachzudenken.

Großalarm: Auf der Bahnstrecke Nienburg-Minden kollidieren in Landesbergen zwei Güterzüge. Mehrere Waggons entgleisen, zwei stürzen vom Bahndamm auf die darunter liegende Straße. Erstaunlich, dass bei diesem Frontalcrash nur die beiden Lokführer leicht verletzt werden. Zudem erleidet der verantwortliche Fahrdienstleiter einen Schock.

Juli

Zum Glück kennt sich die Feuerwehr mit Wasser gut aus. Davon hat der Nachwuchs der Brandbekämpfer bei seinem Kreisfeuerwehrzeltlager in Stolzenau nämlich reichlich. Trotz Matsch und Regen hatten die Teilnehmer viel Spaß.

Mit Beginn der Erntezeit gehen wie gewohnt die ersten landwirtschaftlichen Maschinen in Flammen auf. Den Anfang macht in diesem Jahr ein Mähdrescher. Es folgen nur wenig weitere. Vielleicht ist der nasse und kalte Sommer daran Schuld.

Das Wikingerboot „Skua“ kommt mit einem Tag Verspätung in Nienburg an. Kein originales, aber ein nahezu originalgetreuer Nachbau. Im Rahmen des Herforder Integrationsprojektes „Wir sitzen alle im selben Boot“ rudert die Besatzung von Vlotho bis zur Nordsee.

Eine Massenschlägerei in Liebenau versetzt die Bewohner des Ortes in Schrecken. Knapp 30 Beteiligte sollen in zwei Gruppen aufeinander losgegangen sein. Bewaffnet waren sie unter anderem mit Baseballschlägern, Spaten, Schaufeln und Stöcken. Auch eine Axt soll im Spiel gewesen sein. Es soll sich um eine länger schwelende Fehde handeln.

Gleich in seiner ersten Saison auf seiner 200 PS starken Yamaha R1 sichert sich der Nienburger Motorradrennfahrer Tim Holtz den Titel in der Superstock 1000-Klasse vorzeitig mit einem Doppelsieg.

August

Ein Brand bei Filigran-Stahlbau in Leese löst ein Feuerwehrgroßeinsatz aus, verursacht hohen Sachschaden und fordert einen Schwerverletzten.

Schon wieder blendet ein Idiot mit einem Laserpointer den Piloten eines Linienflugzeuges. Diesmal sitzt der Täter in Wienbergen, einem Ortsteil von Hilgermissen. Trotz intensiver Fahndung kann die Polizei ihn nicht ermitteln. Das Flugzeug landet problemlos in Bremen.

Der vermisste Bewohner eines Pflegeheims in Linsburg löst eine große Suchaktion aus. Auch Personen-Spürhunde, sogenannte Mantrailer, kommen zum Einsatz. Nach über einem Tag wird der Vermisste in einem Garten liegend, aber ansprechbar aufgefunden.

Harter Kerl: Die Nienburger Rüdiger Hartmann gewinnt den Hamburger Iron-Man in seiner Altersklasse. In 10 Stunden 30 Minuten und 51 Sekunden bringt der 61-Jährige das Mammut-Programm hinter sich.

September

Einige Unabwägbarkeiten hatten seinen Baustart verzögert: Nun setzt die St. Martins-Kirchengemeinde mit der Grundsteinlegung den offiziellen Startschuss zum Bau des neuen Gemeindehauses am Nienburger Kirchplatz.

Die Wege für den Neubau eines Kinocenters am Nienburger Hafen scheinen geebnet: Investor Holger Glandorf präsentiert die Pläne und hofft auf einen schnellen Baustart. Zu früh: Bis zum Jahresende tut sich nichts, weil sich die Stadt Nienburg und das Wasser- und Schifffahrtsamt über die Modalitäten des Grundstücksverkaufs noch nicht einig sind.

Die Schweringer „Nazi-Glocke“ sorgt für überregionales Aufsehen. Auf einer der drei Glocken in der Kreuzkirche war ein 35 mal 35 Zentimeter großes Hakenkreuz entdeckt worden. Seit dem schweigt der Klangkörper.

Zum 47. Mal Open-Air-Party in Nienburg. Auf der Altstadtfest-Bühne sorgen in diesem Jahr unter anderem Harpo, Smokie und Jupiter Jones für Stimmung.

Oktober

Xavier verwüstet Norddeutschland. Auch im Landkreis Nienburg entwurzelt das Orkantief zahlreiche Bäume, deckt Hausdächer ab und legt den Zugverkehr für Tage lahm.

In Las Vegas bringt ein Amokschütze 59 Menschen um. Zwei Nienburger erleben das Massaker hautnah mit. Sie wohnen in dem Hotel, sogar auf der Etage, von der aus der Täter auf die Menschenmenge schießt.

Sensationell: In seiner ersten DTM-Saison greift sich der Steyerberger René Rast den Titel. Völlig überraschend entreißt er dem Favoriten Mattias Ekström am finalen Rennwochenende die Krone.

Bis die B214 zwischen Lemke und Pennigsehl eine dritte Fahrspur bekommt, werden noch ein paar Jahre vergehen. Erste Pläne stellt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr der Bevölkerung bereits vor.

Bis zur Fertigstellung des Südrings wird noch ein Jahr vergehen. Die Kosten sind aber schon gegenwärtig deutlich höher als geplant. Das bestätigt die Nienburger Stadtverwaltung. Stadtverwaltung lägen aber noch im Rahmen des Ratsbeschlusses, sagt Bürgermeister Henning Onkes.

November

Die ersten Kunst- und Kulturtage „City Art“ sollen sonntägliches Shoppingvergnügen mit Kunst und Kultur in Nienburg kombinieren. Eine Gesetzesänderung verbietet verkaufsoffene Sonntage nämlich neuerdings ohne ein entsprechendes Rahmenprogramm. Die Gewerkschaft Verdi verhindert das Sonntags-Shopping trotzdem. Die Stadt streicht darauf die Veranstaltungen der Kunst- und Kulturtage massiv zusammen.

Das Feuer in einem Klassenzimmer der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya löst einen Feuerwehrgroßeinsatz aus. Die Brandbekämpfer können die Flammen schnell löschen, der Schaden bleibt mit 500 Euro überschaubar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Noch eine Brandstiftung: Diesmal brennt das „Uhrturmgebäude“ der ehemaligen britischen Mudra-Kaserne in Nienburg. Auch dieses Feuer ist schnell gelöscht. Menschen werden nicht verletzt.

Ein Minister aus Leese: Grant Hendrik Tonne ist Niedersachsens neuer Kultusminister. Den Wiedereinzug in den Landtag hatte Tonne nach der Wahl zunächst verpasst.

Über Umwege nach Berlin: Marja-Liisa Völlers aus Münchehagen rückt in den Bundestag nach, weil die SPD-Abgeordnete Carola Reimann Sozialministerin in Niedersachsen wird. Auch Völlers hatte den direkten Einzug ins Parlament zunächst nicht geschafft.

Bei Baggerarbeiten am Weserufer in Stolzenau wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Um den Blindgänger gefahrlos zu entschärfen, läuft die wohl größte Evakuierungsaktion in Stolzenau an. Etwa 2000 Menschen müssen ihre Häuser vorsorglich verlassen. Evakuierung und Bombenentschärfung verlaufen vollkommen problemlos.

Dezember

Kaum ist er Minister, schon wird Grant Hendrik Tonne Opfer eines Cyber-Angriffs. Unbekannte hacken seinen privaten Twitter-Account. Auf seinem Profil erscheinen unter anderem Tweets mit Links zu Porno-Websites.

„MDG goes Weltall“ ist eine beeindruckende Aktion von Schülern des Marion-Dönhoff-Gymnasiums. Sie schicken einen Wetterballon an den Rand des Weltalls. Der kehrt mit einer Unmenge an Daten und mit fantastischen Bildern aus 38 Kilometern Höhe zurück.

Zehn Jahre war sie Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung im Landkreis. Jetzt verabschiedet sich Uta Kupsch, um in ihre brandenburgische Heimat zurückzukehren. Wer die große Lücke schließt, steht noch nicht fest.

Zum Jahresende verlässt die Weser mal wieder ihr Bett. Regen und Schneeschmelze spülen eine Flutwelle durch die Mittelweserregion. Die ebbt aber schnell wieder ab. Nur für kurze Zeit muss die Schifffahrt eingestellt werden. Ein polnischer Binnenschiffer ist mit der starken Strömung auf der gerade wieder freigegebenen Weser anscheinend überfordert und setzt sein Schiff in Landesbergen auf Grund.

Kaum ein Standort ist dermaßen viel und heftig diskutiert worden, wie der für Nienburgs neue Obdachlosenunterkunft. In seiner letzten Sitzung des Jahres beschließt der Stadtrat den Bau im Dienstleistungspark Meerbachbogen – mit zahlreichen Gegenstimmen.

Das Nienburger Polizeimuseum bekommt ein außergewöhnliches Exponat. WALL-E’s Zwillingsbruder zieht in die Ausstellungshalle ein. „MF4“ heißt im Amtsdeutsch Fernlenkmanipulator und hat in seiner aktiven Laufbahn Bomben entschärft. Er ist übrigens das erste Ausstellungsstück, das aus eigener Kraft ins Museum fährt.

Mehrere Gartenlauben in Nienburg gehen in Flammen auf. Die Polizei nimmt schließlich einen Obdachlosen unter dringendem Tatverdacht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus
Welt

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Politik

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch
Nienburg

Triatholon beim TSV Eystrup

Triatholon beim TSV Eystrup

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in Holtorf

Vollsperrung in Holtorf

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Kommentare