Acht Einsätze für Jugendfeuerwehr Nienburg

Jungen und Mädchen löschen Flammen 

+
Das Highlight des Wochenendes: Eine Brandbekämpfung bei Dunkelheit.

Nienburg - Von Marc Henkel. Die Jugendfeuerwehr Nienburg veranstaltete am vergangenen Wochenende ihr Erlebniswochenende – mit acht Einsätzen für die jungen Feuerwehrleute. Gestartet wurde am Freitag mit dem Bezug der Schlafunterkunft und einem gemeinsamen Abendbrot.

Kurz nachdem das Abendbrot beendet war, ging das erste Mal der Alarm los. Bei einem Industriebetrieb in der Henriettenstraße hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Umgehend besetzten die 18 Teilnehmer die Fahrzeuge und fuhren die Einsatzstelle an. Dort angekommen wurden sie durch den stellvertretenden Ortsbrandmeister Ralf Bergmann erwartet, der sie in die Lage einwies.

Ein Einsatz nach dem nächsten 

Kaum waren die ersten Trupps eingeteilt, ereilte schon der nächste Einsatz die Jugendlichen. Ein Baum versperrte die Straße Sorenkamp. Beide Einsätze wurden zügig parallel abgearbeitet, sodass die Jugendlichen schnell wieder zu einem Kameradschaftsabend in das Feuerwehrhaus zurückkehren konnten.

Am späten Abend folgte der dritte Einsatz: unklarer Feuerschein in der Marschstraße. Auch hier rückte die Jugendfeuerwehr zügig aus und erkundete die Einsatzstelle. Dort konnte aber kein Feuer festgestellt werden. Dieses Szenario gab es auch für die Einsatzabteilung schon öfter, da besorgte Bürger die Gasfackel des Klärwerkes für einen Brand gehalten hatten.

Der Samstag startete mit dem Frühstück und Ausbildungseinheiten im Unterrichtsraum und auf dem Übungshof. Hier stieß die Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung hinzu und machte die Ausbildung mit. Diese fand jedoch ein abruptes Ende, denn es kam der vierte Einsatz.

Auch die Ausbildung auf dem Übungshof gehörte zu dem Erlebniswochenende.

Der Auftrag für die beiden Jugendfeuerwehren lautete, Personensuche im Bereich der Köhlerberge. Dort sollten drei Personen nach einem Spaziergang nicht mehr zurückgekommen sein. Auch Anrufe blieben ohne Erfolg. Zwei Gruppen wurden gebildet und mit der Personensuche begonnen. Während eine Gruppe zwei Personen im südlichen Bereich des Geländes schnell gefunden hatte, zeigte sich die Lage im Norden dramatischer. Hier spielte eine Teilnehmerin einen Ohnmachtsanfall, als die dritte vermisste Person aufgefunden wurde.

Erlebniswochenende der Jugendfeuerwehr Nienburg: Eine verletzte Person musste von den Jugendlichen in den Köhlerbergen befreit werden.

Umgehend leisteten die Jugendfeuerwehrmitglieder aus Nienburg und Eystrup Erste Hilfe bei beiden Personen, retteten diese aus dem unwegsamen Gelände und übergaben diese dann dem Rettungsdienst. Bei der Rückkehr zum Feuerwehrhaus wartete bereits ein deftiges Mittagessen auf die Teilnehmer.

Während die „Gastjugendfeuerwehr“ auf dem Heimweg war, stand für die Nienburger Jugendfeuerwehrmitglieder nach einer Mittagspause Sport auf dem Programm.

In der Sporthalle des MTV Nienburg wurde durch den Sportbeauftragten Charles Schnell erst eine Aufwärmeinheit durchgeführt. Dann standen ein paar sportliche Spiele auf dem Programm – Feuerwehrleute sollten schließlich fit sein.

Zwei Hilferufe auf einmal

Die beiden nächsten Einsätze ließen nicht lange auf sich warten. Am Spätnachmittag ereilte der Jugendfeuerwehr ein Hilfeersuchen eines Anwohners der Platanenstraße. Dort war der Keller mit etwa 3000 Liter Wasser geflutet worden. Mittels Tauchpumpen und Wassersauger wurden die Jugendfeuerwehrmitglieder Herr der Lage. Zeitgleich musste die zweite Gruppe zu einem Kleinbrand in die Weserstraße ausrücken. Hier hatte die Einsatzabteilung mit einer Brandsimulationsanlage einen Papierkorbbrand nachgestellt. Auch diese Lage wurde zügig abgearbeitet.

Mit einer Brandsimulationsanlage hatte die Einsatzabteilung einen Papierkorbbrand für die Jugendlichen nachgestellt.

Den Abend ließen die Jugendlichen und ihre Betreuer mit einem Film gemütlich ausklingen. Während der eine oder andere bereits am Schlafen war, folgte das Highlight – ein Feuer in der Dunkelheit. Dieses hatten sich die Jugendlichen bei der Planung des Erlebniswochenendes besonders gewünscht.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle blieb so mancher Mund vor Staunen offen. Eine alte Gartenlaube stand in Vollbrand und musste nun gelöscht werden. Unter „Atemschutz“ gingen die Jugendlichen an das Feuer und löschten dieses. 

Das Highlight des Wochenendes: Eine Brandbekämpfung bei Dunkelheit.

Parallel bauten weitere Jugendfeuerwehrmitglieder eine Wasserversorgung sowie Beleuchtung auf – stets unter der Aufsicht der Betreuer und Helfer. Der letzte Tag startete mit einer Vorstellung der Einsatzleitung Ort der Stadtfeuerwehr Nienburg/Weser. Anschließend hieß es Fahrzeuge und Geräte reinigen. Noch während der eine und andere Putzlappen durch die Autos wischte, folgte der letzte Einsatz dieses Wochenendes. Anwohner am Landwehrgraben meldeten einen verunfallten Transporter.

An der Einsatzstelle angekommen stellte sich das Szenario komplizierter dar, wie angenommen. Von einem verunfallten Transporter waren mit Warntafeln versehene Fässer heruntergestürzt und hatten eine Person unter sich begraben. Mit Schutzanzügen und „Atemschutz“ retteten die Jugendlichen die Person.

Unter „Atemschutz“ und Schutzkleidung retteten die Jugendlichen eine verletzte Person am Landwehrgraben.

Am Ende des ereignisreichen Wochenendes dankten die Jugendfeuerwehrmitglieder den zahlreichen Akteuren und dem Betreuerteam für die Ausarbeitung und Umsetzung des Erlebniswochenendes. „Ihr ward super. Es hat allen Kindern und Jugendlichen sehr viel Spaß gemacht. Danke!“, fasste es Jugendsprecher Jost Block zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nienburg

Kindermusical in Hoyerhagen

Kindermusical in Hoyerhagen
Politik

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.
Geld

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus
Politik

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Meistgelesene Artikel

Vandalismus auf Golfplatz in Rehburg

Vandalismus auf Golfplatz in Rehburg

Stadtrat Hoya: B-Pläne mehrheitlich beschlossen

Stadtrat Hoya: B-Pläne mehrheitlich beschlossen

Moonlightshopping in Nienburg

Moonlightshopping in Nienburg

Zwei Verletzte bei Frontalcrash in Eystrup

Zwei Verletzte bei Frontalcrash in Eystrup

Kommentare