Telefonnetz überlastet / Auszahlung sichergestellt

Kein Publikumsverkehr bei Arbeitsagentur und Jobcenter

Telefon
+
Trotz Corona-Krise wollen die Arbeitsagenturen im Land weiterhin für Arbeitssuchende und andere Kunden da sein – allerdings sollen die persönlichen Kontakte reduziert werden

Landkreis - Von Johanna Müller. Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter in Nienburg haben aufgrund der Corona-Pandemie ihre Erreichbarkeit eingeschränkt. 

Die Arbeitsagenturen und Jobcenter in Deutschland werden in der Coronavirus-Krise von telefonischen Anfragen überrollt. 

Auch die Kollegen in Nienburg haben diese Auswirkungen in den vergangenen Tagen zu spüren bekommen. „Aufgrund des hohen Anrufaufkommens sind die Arbeitsagenturen und Jobcenter derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar“, berichtet Pressesprecher Daniel Bestvater.

Die Agenturen und Jobcenter haben wegen der Corona-Pandemie ihren Publikumsverkehr stark eingeschränkt

Die Agentur für Arbeit Nienburg-Verden konzentriert sich in der aktuellen Lage darauf, Geldleistungen wie Arbeitslosengeld I, Kurzarbeitergeld, Kindergeld und Kinderzuschlag sowie alle weiteren Leistungen auszuzahlen, erklärt Bestvater. Um dies zu gewährleisten, um die Gesundheit aller zu schützen und um die Pandemie einzudämmen, gebe es daher seit Mittwoch keinen offenen Kundenzugang in die Gebäude der Agentur mehr.

Auch das Jobcenter konzentriere sich auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen, heißt es in einer Mitteilung. Die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt in den Dienststellen Nienburg, Stolzenau und Hoya bleibe nur für Notfälle bestehen. Ein Antrag auf Grundsicherung kann formlos in den Hausbriefkasten der Dienststellen eingeworfen werden. 

Neue Nummern und keine Sanktionen 

Das Telefonnetz des Agentur-Providers sei daraufhin teilweise überlastet, da das Anrufaufkommen seit Anfang der Woche auf das zehnfache des üblichen Niveaus gestiegen sei. 

Die Mitarbeiter bitten ihre Klienten von Arbeitsgentur und Jobcenter daher,Anrufe auf Notfälle zu beschränken

Für alle Termine gelte: Kundinnen und Kunden müssen den Termin nicht absagen. Es gebe keine Nachteile. Es gebe keine Rechtsfolgen und Sanktionen. Fristen in Leistungsfragen werden vorerst ausgesetzt. Die Auszahlung der Geldleistung ist sichergestellt. Die Kundinnen und Kunden erhalten rechtzeitig eine Nachricht, wenn sich diese Regelungen ändern.

Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, haben Arbeitsagenturen und Jobcenter derzeit auch lokale Rufnummern geschaltet

Etwa die Telefonische Erreichbarkeit des Jobcenters Nienburg wurde erweitert. 

Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sind die Mitarbeiter unter Tel. 05021/907 1300 erreichbar sowie montags bis donnerstags von 8 bis 15.30 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr unter Tel. 05021/907 1100.

Viele Informationen rund um das Arbeitslosengeld II und Links zu Antragsvordrucken gibt es zudem auf www.jobcenter-nienburg.de. Zusätzlich sind die Mitarbeiter schnell und unkompliziert per Mail unter JC-Nienburg@jobcenter-ge.de erreichbar.

 „Wir agieren so gut es geht in diesen schwierigen Zeiten unbürokratisch und flexibel, so dass die Versorgung aller Menschen, die auf die Geldleistungen des Jobcenters Nienburg angewiesen sind, sichergestellt ist“, berichtet die Geschäftsführung des Jobcenters in Nienburg.

Die Arbeitsagentur ist unter der regionalen Rufnummern für Arbeitnehmerkunden unter Tel. 04231/809 700 erreichbar. Der Antrag auf Arbeitslosengeld I kann gestellt werden unter www.arbeitsagentur.de/antrag-arbeitslosengeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Formel 1

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt
Mehr Sport

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier
Welt

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan
Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Ab jetzt fünf Euro pro 24 Stunden

Ab jetzt fünf Euro pro 24 Stunden

Kommentare