Grundschule reagiert auf Vorfall

Kind in Estorf  angesprochen: Prävention statt Panik

Estorf - Ein Kind wurde am Freitag auf dem Weg zur Grundschule Schünebusch von einem Mann angesprochen. Dieser Vorfall beunruhigt nicht nur Eltern der Schule in Estorf, sondern auch in anderen Teilen des Landkreises.

Über soziale Medien wurde die Nachricht schnell verbreitet. Doch die kommissarische Schulleiterin Kerstin Schäfer warnt – ebenso wie die Polizei – vor Panik und setzt stattdessen auf Prävention.

Durch das offene Autofenster hatte der Mann am Freitag das Schulkind angesprochen. Es sollte näher kommen und könnte mit seinem Hund spielen, habe der Mann angeboten. Doch das Kind reagierte richtig und ging weiter. Dies beobachtete auch eine Lehrerin, die an der Situation vorbeikam. Auch als das Auto dem Kind ein Stück hinterherfuhr, ging der Schüler weiter. Das Auto verschwand schließlich. Dieses Verhalten sei genau richtig, erklärten die Lehrer später allen Grundschülern, die sehr ruhig mit der Situation umgegangen seien.

Angst wurde nicht verbreitet, aber an sichere Verhaltensregeln wollen sich alle halten. Diese hat die Schule auch mit einem Brief den Eltern mitgeteilt. Darin wird geraten, dass die Kinder nicht alleine zur Schule gehen sollen. Außerdem soll in den Familien über den Vorfall gesprochen werden. 

Dass dies hilft, zeigt auch die Reaktion des Kindes. Denn nachdem vergangene Woche nahe der Leintorschule in Nienburg eine Schülerin angesprochen wurde, hatte die Klassenlehrerin dies im Unterricht thematisiert. Die Polizei in Stolzenau hat noch keine weiteren Erkenntnisse in dem Fall, rät jedoch dazu, Ruhe zu bewahren.

jom

Rubriklistenbild: © dpa (Patrick Pleul)

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt
Politik

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar
Welt

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch
Reisen

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Kommentare