Werner Evers überreicht Spende aus Turnier

Kindergarten bekommt „Kartengeld“

+
Werner Evers überreichte ein „Flachgeschenk“ an Inge Scheffener (beide hinten). ·

Hassel - Wenn Werner Evers den Hasseler Kindergarten besucht, kommt er nicht mit leeren Händen. Auch in diesem Jahr überbrachte er jetzt den Erlös eines Kartenturniers als Spende.

Ende November veranstaltete der Verein „Karo Zehn Hassel“ sein traditionelles Wohltätigkeitsturnier. „Leider kamen diesmal recht wenig Spieler an den Tischen zusammen“, sagt Evers als Chef des Vereins. In den Vorjahren waren es stets zwischen 40 und 50 Spieler aus den Hasseler Vereinen und Organisationen, diesmal nur 22. Werner Evers bedauert das: „Eine gute Sache wurde nicht angenommen.“ Trotz der geringen Beteiligung beschlossen Gerd Vogel vom Schützenverein und Werner Evers, das Turnier zu spielen. Die Bewirtung übernahm das Team vom Hasseler Kindergarten „Spatzennest“.

Den bei dem Turnier erwirtschafteten Betrag, inklusive einer Einlage der Hasseler Vereine, überreichte Werner Evers jetzt an die Kindergartenleiterin Inge Scheffner. · as

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Der Mercedes GLB ist ein Familienauto in cool

Der Mercedes GLB ist ein Familienauto in cool
Genuss

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen
Welt

"Bibersee" sogar auf Google Maps

"Bibersee" sogar auf Google Maps
Karriere

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Polizei schnappt betrunkenen Einbrecher

Nienburg: Polizei schnappt betrunkenen Einbrecher

Landkreis Nienburg: Krätze breitet sich weiter aus

Landkreis Nienburg: Krätze breitet sich weiter aus

Landesgesundheitsamt warnt: Grippewelle rollt an

Landesgesundheitsamt warnt: Grippewelle rollt an

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Kommentare