Kino könnte auf die Wiese am Nienburger Hafen kommen

Filmpalast-Umzug: Neuer Standort

+
Die Erweiterungsmöglichkeiten am aktuellen Standort des Filmpalastes sind ausgeschöpft.

Nienburg - Von Leif Rullhusen. Seit langem sucht Holger Glandorf einen neuen Standort für sein Kino. An der Filmeck-Kreuzung sind die Erweiterungsmöglichkeiten des „Filmpalastes“ ausgeschöpft. Nun zeichnet sich eine ideale Lösung in Nienburg ab.

Im Gespräch ist seit langem ein Grundstück in Nienburg am Kräher Weg/Ecke Sorenkamp. Die Pläne für einen Neubau sollen bereits fertig in der Schublade des Kinobetreibers liegen. Auch ein Grundstück außerhalb der Stadt soll es als Alternative gegeben haben.

Lange schienen Pläne über einen Umzug in der Warteschleife zu hängen. Nun kommt Bewegung in die Sache: Mit einem weiteren alternativen Standort in direkter Nachbarschaft des jetzigen Filmpalastes. Auf der Wiese am Nienburger Hafen hinter dem dortigen Behördengebäude könnte der Neubau entstehen. Das bestätigte jetzt Nienburgs Bürgermeister Henning Onkes dem Blickpunkt.

Neben dem Platz am Hafen steht auch die Fläche am Kräher Weg, Ecke Sorenkamp, beim Getränkemarkt des Reals zur Debatte.

Dort lagert das Wasser- und Schifffahrtsamt bislang Bojen. Da die Stadt der Behörde jetzt einen alternativen Lagerplatz für die Seezeichen anbieten kann, sei die Behörde bereit, das Grundstück für den Neubau zu verkaufen, erklärt Onkes. Die entsprechende Bauleitplanung hat die Stadt Nienburg jetzt in die Wege geleitet.

Die Änderung des entsprechenden Bebauungsplanes steht bereits auf der Tagesordnung des Stadtentwicklungsausschusses am 27. April. Sollten die politischen Gremien „grünes Licht“ geben, ist ein Umzug an den Hafen wohl mehr als wahrscheinlich.

Sowohl für die Stadt Nienburg als auch für den Kinobetreiber Holger Glandorf ist dieser Stand ein Volltreffer. Glandorfs Pläne lassen sich auf dem Areal an der Brückenstraße umsetzen. Zudem ist Platz innenstadtnah. Die Bojen sollen dann übrigens auf das Grundstück südlich des Getreidehafens umziehen. das Grundstück wird derzeit als kombinierter Parkplatz und Wohnmobilstellplatz genutzt.

Hier seht ihr die ungefähren Standorte auf der Karte ausgezeichnet, da sie bislang für Google Maps lediglich ungenutzte Flächen (ohne bestimmte Hausnummer) sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet
Reisen

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"
Auto

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel
Auto

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Meistgelesene Artikel

Pflegeheimbewohner verschwunden

Pflegeheimbewohner verschwunden

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Kommentare