140 Aussteller bestücken die vierte Landpartie in Stolzenau

Kloster Schinna wird zur „Welt der schönen Dinge“

Dekoratives und Nützliches ist bis Sonntagabend auf der Landpartie im Kloster Schinna zu haben.

Stolzenau - Die vierte Landpartie auf dem Gelände des altehrwürdigen Klosters Schinna bei Stolzenau verzaubert tausende von Gästen – und ist bis Sonntagabend noch geöffnet. auf vollen Touren. Rund und 140 Aussteller, mehr als im vergangenen Jahr, präsentieren dort die „Welt der schönen Dinge“ präsentieren und laden die Besucher ein, „in eine beispiellose Atmosphäre des Genusses und der Schönheit einzutauchen“, wie es der Veranstalter formuliert.

Nach dem großen Erfolg der Landpartie-Premiere auf dem Festungsgelände von Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge mit mehr als 12 000 Besuchern ist die Lifestyle-Messe auch in diesem Jahr mit ihren geschmückten weißen Pagodenzelten, den vielfältigen Ständen in den alten Klostergemäuern und einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm wieder ein besonderes Event. Die Besucher erwarte Kunst und Kultur, Praktisches und Besonderes für Garten, Haus und Terrasse, Schmuck und Mode, florale Spezialitäten, Obst und Gemüse frisch vom Hof und Leckeres zum Genießen aus der Region im verträumten Ambiente rund um die alte Klosterkirche. Und weil der Veranstalter Rainer Timpe sich in jedem Jahr um neue Aussteller bemüht, „wird es jede Menge zu entdecken geben – und natürlich auch zu kaufen“, so Timp.

Was die Besuchern in den vergangenen Jahren immer wieder gelobt hätten, sei das für Landpartien einzigartige Profil des Rahmenprogramms mit Elementen aus der Welt des Varietés und der Musik. „Das ist nicht nur Shopping im Grünen“, so war von den Besuchern zu hören, „das ist auch ein Event mit erstklassiger Unterhaltung.“

Ein komplett neues Programm bieten „Herr Schultze und Herr Schröder“ vom „WallStreetTheatre“ mit der Show „Synchronise“. Zu den meistfotografierten Objekten der Landpartien gehören die Fantasiefiguren der aus der Schweiz kommende Stelzenkünstlerin Jeanine Jaeggi, die ihr Publikum immer wieder verzaubert. Und wieder mit dabei ist auch die Horus-Falknerei und Julia Temmler mit der Freiheitsdressur „Blindes Vertrauen“ ihrer Knabstrupperstute „Troja“.

Der Eintritt zur Landpartie auf dem Klostergelände kostet zehn Euro, Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt. Hunde dürfen angeleint mit aufs Gelände. Die Parkgebühr ist im Eintrittspreis enthalten. - ps

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Fußball

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei
Wirtschaft

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Meistgelesene Artikel

Wohnmobilwochenende und Reisegutgscheine: Die Gewinner stehen fest

Wohnmobilwochenende und Reisegutgscheine: Die Gewinner stehen fest

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

Kirchenglocke mit Nazi-Symbolen in Schweringen

Kirchenglocke mit Nazi-Symbolen in Schweringen

Kommentare