Polizei gibt Entwarnung

Knochenfund in Holtorf stammt von Hühnern

Holtorf -  Knochenreste und eine Zahnprothese sind bei Bauarbeiten in Holtorf gefunden worden. Die Funde wurden nun näher untersucht. 

Bei Telefonkabelarbeiten am Mittwoch, 15. Juli, waren in der Bollmannstraße im Nienburger Stadtteil Holtorf Knochenreste sowie ein Teil einer menschlichen Zahnprothese ans Tageslicht befördert worden. 

Die Baustelle wurde umgehend stillgelegt und der Fund von der Polizei sichergestellt. Auf Antrag untersuchte die anthropologische Abteilung des Hamburger Universitätsklinikum den Fund. 

"Wir sind froh, dass das Ergebnis eindeutig Hühnerknochen lautet," erklärt der Pressesprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg das Gutachten. "Mit Erleichterung können wir nun darauf verzichten, eine weitere Mordkommission einzurichten!" 

Laut Polizei wird es wohl ein Geheimnis bleiben, auf welchem Wege die Prothese an den Ort gelangt ist.

ber

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boulevard

Die Schuhtrends für den Herbst

Die Schuhtrends für den Herbst
Boulevard

Modische Accessoires für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst
Karriere

Wie werde ich Klempner/in?

Wie werde ich Klempner/in?
Boulevard

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Meistgelesene Artikel

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Unfall in Hoysinghausen fordert drei Verletzte

Unfall in Hoysinghausen fordert drei Verletzte

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Kommentare